Messe Frankfurt
ftt - Newsletter
Veranstaltungen
ITMA 2019
20.06.2019 - 26.06.2019
Meldung lesen
Munich Fabric Start
03.09.2019 - 05.09.2019
Meldung lesen
58. Chemiefasertagung Dornbirn (Öst ...
11.09.2019 - 13.09.2019
Meldung lesen
OutDoor
17.09.2019 - 19.09.2019
Meldung lesen
Weitere Veranstaltungen >
Folgen Sie ftt-online.net auf Twitter
1
Umfrage zu Digitalstrategien
Zur Auswahl zurückkehren News  Drucken 
Lectra hat Textil und Leder verarbeitende Unternehmen aus der Mode-, Automobil- und Möbelindustrie in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu ihren Digitalisierungs-Strategien befragt. Das Ergebnis: Über zwei Drittel der Unternehmen besitzen mittlerweile eine Digitalstrategie, zentral oder in einzelnen Unternehmensbereichen. Auch sind Personen im Management definiert, die für diese Strategie verantwortlich zeichnen. Doch nur 23 Prozent der Befragten verfügen über einen eigenen Digitalisierungs-Beauftragten im Management. Bei 77 Prozent der Unternehmen haben verschiedene Führungskräfte die Rolle zusätzlich übernommen oder es gibt noch niemanden, der mit dem Thema beauftragt ist.

Umsetzung der Digitalstrategien steht noch aus
Bei der Umsetzung der Digitalstrategien sehen die meisten Unternehmen Nachholbedarf: 68 Prozent schätzen den Stand der Digitalisierung als wenig bis durchschnittlich entwickelt ein. Als größte Hürden nennen die Befragten fehlende Zeit im Alltagsgeschäft, fehlende Verfügbarkeit von Standardlösungen und finanzielle Mittel.

Radikale Auswirkungen der Digitalisierung
Weitgehend einig sind sich die Umfrageteilnehmer bei den radikalen Auswirkungen der Digitalisierung. 82 Prozent meinen, dass digitale Vorreiter und Innovatoren Nachzügler aus dem Markt verdrängen werden. 68 Prozent sind sich sicher, dass sich das Geschäftsmodell ihres Unternehmens in Zukunft verändert. Und ebenfalls über zwei Drittel der Befragten glauben, dass die Digitalisierung die Existenz ihres Unternehmens gefährdet.

Potenzial bei Entwicklung und Fertigung
Das größte Potenzial für Digitalisierung sehen die Textil und Leder verarbeitenden Unternehmen im ersten Teil der Wertschöpfungskette, bei Design und Produktentwicklung (36 Prozent) sowie in der Fertigung (27 Prozent). Vertrieb und E-Commerce (18 Prozent) sowie Betriebliche Organisation (9 Prozent) wurden weniger stark gewichtet.









Meistgelesene News
Mit Assyst das nächste Digitalisierungslevel erreichen Meldung lesen
STFI : Smart und vernetzt zur Techtextil 2019 Meldung lesen
Nachhaltigkeit ist wichtiges Thema auf der Techtextil und Texprocess Meldung lesen
Das sind die Gewinner des Techtextil Innovation Awards 2019 Meldung lesen
Die Gewinner des Texprocess Innovation Awards 2019 stehen fest Meldung lesen
Aktuelle Trends für Arbeitskleidung Meldung lesen
3D-Innovationsprozess: Assyst gewinnt Texprocess Innovation Award Meldung lesen
„Clean Technology. Smart Factory.“ Meldung lesen
Neonyt: Die Zukunft der Denim-Produktion Meldung lesen
Textilien: Hightech vom Material bis zur Maschine Meldung lesen
PERFORMANCE DAYS mit erneutem Besucherrekord Meldung lesen
Sympatex will Kreislauf für Funktionstextilien flächendeckend schließen Meldung lesen
Weiterhin Stagnation in der Branche Meldung lesen
Coface erwartet mehr Insolvenzen in Europa Meldung lesen
Zahlreiche innovative, nachhaltige Neuentwicklungen Meldung lesen
Hochschule Niederrhein: 5 Auszeichnungen von Wilhelm-Lorch-Stiftung Meldung lesen
VDMA Textile Care, Fabric and Leather Technologies: Rückgang der Exporte Meldung lesen
Evonik feiert 35 Jahre der Polyimidfaser-Chemie Meldung lesen
So erfindet sich die Textilindustrie neu Meldung lesen
Weitere News >


Inhalte


News
Newsletter
Veranstaltungen

Rechtliche Informationen


Impressum
Datenschutz
AGB

Kontakt & Service


Mediadaten
Kontakt
F.A.Q.
Copyright © 2008 - 2019 ftt-online.net