Messe Frankfurt
Messe Frankfurt
ftt - Newsletter
Veranstaltungen
Munich Fabric Start
04.09.2018 - 06.09.2018
Meldung lesen
Avantex
17.09.2018 - 20.09.2018
Meldung lesen
Texworld
17.09.2018 - 20.09.2018
Meldung lesen
PERFORMANCE DAYS functional fabric ...
28.11.2018 - 29.11.2018
Meldung lesen
Weitere Veranstaltungen >
Folgen Sie ftt-online.net auf Twitter
1
Aufschwung bei Bekleidung setzt sich fort, Textil entwickelt sich verhalten
Zur Auswahl zurückkehren News  Drucken 
Konjunkturbericht für die Textil- und Bekleidungsindustrie

Im Bekleidungsbereich steigen die wichtigsten Konjunkturzahlen und auch der ifo-Index zum Jahresende hin teils sehr deutlich an, und die Auftragslage entwickelt sich insbesondere im Bekleidungssegment positiv. Die Umsätze im Textilsektor steigen zwar ebenfalls, vergleichsweise jedoch nur leicht. Für die Textilindustrie wird daher das Jahresziel beim Umsatz nur schwer zu erreichen sein. Eine stabile Entwicklung in den kommenden Monaten vorausgesetzt, können die Umsatzziele für 2017 (+1,7 % Textil und Bekleidung zusammen) insgesamt aufgrund der aktuell sehr guten Lage im Bekleidungssegment erreicht werden. Die Beschäftigung steigt auch weiterhin an.

Die Umsätze des Jahres steigen im Oktober – wie schon im Vormonat – an, insbesondere im Bekleidungssegment. Die aktuell sehr starke Entwicklung bei Arbeits- und Berufsbekleidung kompensiert die Rückgänge der Wäschehersteller. Per Oktober verbucht Bekleidung damit +2,7 % mehr Umsatz als im Vorjahreszeitraum. Die kumulierten Umsätze im Textilbereich liegen hingegen bei +0,6 %. Die derzeitige Stagnation bei den technischen Segmenten kann durch Steigerungen der Vorstufenbereiche nur unzureichend kompensiert werden. Insgesamt liegen die Umsätze nun bei +1,4 % über denen des Vorjahres. Die Umsatzprognose für das Gesamtjahr 2017 von +1,7 % (Textil +2,0 %, Bekleidung +1,5 %) kann daher insgesamt noch erreicht werden.

Die Beschäftigung in der Branche steigt leicht, aber stetig weiter an. (Textil +0,9 %, Bekleidung +0,7 %). Insgesamt sind in der Branche +0,8 % mehr Menschen als im Vorjahr beschäftigt.

Die geleisteten Arbeitsstunden sinken im Oktober und liegen per Ende Oktober weiterhin leicht (-0,1 %) unter dem Vorjahr.

Die inländische Produktion2) steigt im Jahresverlauf im Textilsektor an und sinkt im Bekleidungsbereich. In den ersten zehn Monaten wurden +2,8 % mehr Textilprodukte im Inland hergestellt, im Bekleidungssegment waren es -2,9 % weniger. Die Indikatoren bei den Aufträgen sind in beiden Segmenten, insbesondere aber für die Bekleidungssparte, seit einigen Monaten positiv. Insbesondere die Auftragseingänge entwickeln sich für das Bekleidungssegment gut.

Die Erzeugerpreise bleiben bei beiden Segmenten sehr stabil. Während jedoch für die Bekleidungsindustrie die Preise nahezu unverändert bleiben, steigen die Erzeugerpreise für die Textilindustrie leicht an, per Oktober um +0,6 %. Die Umsätze im Bekleidungseinzelhandel sinken im Oktober zwar deutlich um -9,7 %, allerdings bleiben die Jahresumsätze per Oktober aufgrund der außerordentlich positiven Entwicklung der Vormonate mit +6,4 % hoch und liegen über denen des gesamten Einzelhandels (+4,4 %). Die statistischen Daten wurden im August allerdings einer Revision erhoben. Unterjährig ist die Vergleichbarkeit damit noch etwas eingeschränkt.

Im Außenhandel3) steigt auch im Oktober, wie schon in den Vormonaten, das Volumen besonders im Bekleidungssegment deutlich an (Exporte per Oktober: Bekleidung +14,9 %, Textil +1,8 %, insgesamt +9,4 %) und hier besonders sprunghaft die Exporte in die Schweiz. Auch die Einfuhren steigen in der Bekleidungsindustrie (+2,1 % per Oktober) an. In der Textilindustrie steigen die Einfuhren um +0,3 %. Der Einfuhrüberschuss sinkt um -8,5 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Die Rohstoffeinfuhren steigen im Monat Oktober um +4,7 %.

ifo-Konjunkturklimaindex Dezember 2017
Im Monat Dezember sinkt der ifo-Index für das gesamte verarbeitende Gewerbe leicht, allerdings nach einem deutlichen und stetigen Anstieg im gesamten Jahr 2017. Während das Textilsegment nach einem volatilen Verlauf im Gesamtjahr wieder etwa auf dem langjährigen Durchschnittswert und damit auf dem Niveau zum Jahresanfang steht, ist für den Bekleidungsbereich die gute Entwicklung der Vormonate auch an den Einschätzungen der Unternehmen ablesbar: Der Index per Dezember liegt über dem Stand zum Jahresanfang und auch über dem langjährigen Durchschnittswert.
Creora
Meistgelesene News
Damit Ronaldo & Co. an der WM zaubern können Meldung lesen
Das Textilbündnis: ambitioniert und transparent genug? Meldung lesen
“High-Tex from Germany” zeigte innovative deutsche Textilindustrie Meldung lesen
PrimaLoft entwickelt erste Isolationen komplett aus recycelten PET Flaschen Meldung lesen
PSA-Fachgespräch in der Lieferkette Meldung lesen
„Spacetex2“ erforscht Funktionstextilien in Schwerelosigkeit Meldung lesen
Sensorische Handschuhe erleichtern den Arbeitsalltag in der Logistik Meldung lesen
Textil erobert die Luft Meldung lesen
Zivilgesellschaftliche Mitglieder sehen Textilbündnis in Gefahr Meldung lesen
Abkühlende Konjunkturdaten Meldung lesen
Studienstart vor 60 Jahren: TIS Studenten besuchten Hochschule Niederrhein Meldung lesen
Outdoor und Nachhaltigkeit: Viele Ideen und stetige Fortschritte Meldung lesen
Microfactory Strick: Assyst ist bereit für Trendsetter Jogi Löw Meldung lesen
Textilbranche Ost wächst moderat. Lindner neuer vti-Vorstandsvorsitzer Meldung lesen
Textiltrends 2020 für Swimwear, Lingerie und Activewear Meldung lesen
Mittelständische Unternehmen zeigen großes Interesse an digitalen Lösungen Meldung lesen
coldblack®: Schoeller kooperiert mit Südwolle Group Meldung lesen
Schoeller setzt auf Nachhaltigkeit bei Geweben und Technologien Meldung lesen
Dassault Systèmes übernimmt Mehrheitsanteile an Centric Software Meldung lesen
Weitere News >


Inhalte


News
Newsletter
Veranstaltungen

Rechtliche Informationen


Impressum
Datenschutz
AGB

Kontakt & Service


Mediadaten
Kontakt
F.A.Q.
Copyright © 2008 - 2018 ftt-online.net