Messe Frankfurt
Messe Frankfurt
ftt - Newsletter
Veranstaltungen
Munich Fabric Start
04.09.2018 - 06.09.2018
Meldung lesen
Avantex
17.09.2018 - 20.09.2018
Meldung lesen
Texworld
17.09.2018 - 20.09.2018
Meldung lesen
PERFORMANCE DAYS functional fabric ...
28.11.2018 - 29.11.2018
Meldung lesen
Weitere Veranstaltungen >
Folgen Sie ftt-online.net auf Twitter
1
2
3
Bild: iStockphoto
Neuer Flammhemmer vor Markteintritt
Zur Auswahl zurückkehren News  Drucken 
Ungiftige Inhaltsstoffe

Chemiker der Empa haben einen neuen Syntheseweg für umweltfreundliche Flammschutzmittel entwickelt und patentiert. Diese sind für Matratzen und Polster geeignet. Anders als bisherige Flammschutzmittel aus chlorhaltigen Chemikalien ist die neue Stoffklasse ungiftig und effizient. Zwei Industriepartner der Empa bringen die Neuentwicklung nun auf den Markt.

Matratzen in Hotels waren bislang oft mit giftigen Flammschutzmittel geschützt. Nun wird es gesünder – und umweltfreundlicher: Empa-Forscher entwickelten eine umweltschonende und ökonomische Synthese für ungiftige Flammschutzmittel. Nun beginnt die Produktion.

Das an der Empa entwickelte umweltfreundliche Flammschutzmittel namens EDA-DOPO geht in Serienproduktion. Entscheidend für diesen Erfolg ist das neu entwickelte, besonders ökonomische und ökologische Syntheseverfahren, das auch die Herstellung anderer DOPO-Derivate vereinfacht. Die Firma Metadynea Austria GmbH wird den Stoff herstellen, die weltweit tätige FoamPartner Gruppe wird bei entsprechender Nachfrage daraus flammhemmende Polyurethan-Schaumstoffe (PU) für Polster und Matratzen produzieren. Nachdem das neue Produktionsverfahren für DOPO-Derivate im Juni 2017 patentiert wurde, hat die Metadynea Austria GmbH bis heute bereits rund 1.5 Tonnen des Flammschutzmittels produziert.

Ungiftig – auch im Brandfall
Damit ist ein erster Schritt getan, um herkömmliche, halogenierte Flammschutzmittel zu ersetzen. Diese bisher gebräuchlichen Mittel sind bisweilen giftig und erzeugen im Brandfall giftige Gase. Das an der Empa entwickelte EDA-DOPO – ein Derivat des bekannten Flammschutzmittels DOPO (9,10-Dihydro-10-oxa-phosphaphenatrenoxid) – tut dies nicht. Dennoch erfüllen Schaumstoffe, die EDA-DOPO enthalten, die höchste Flammschutz-Klassifikation (UL 94 HB).

Der Flammschutzexperte Sabyasachi Gaan entwickelte EDA-DOPO an der Empa in zwei Jahren Forschungsarbeit im Rahmen des Eureka SUSPUR-Projekts. Den Anstoss dazu gab die FoamPartner Gruppe, die ihr Sortiment mit umweltfreundlich ausgerüsteten, flammgeschützten PU-Schaumstoffen ausbauen wollte. Derzeit ist die Firma alleiniger Lizenznehmer für EDA-DOPO für die PU-Schaumherstellung. Die Substanz wird ausschliesslich von der Metadynea Austria GmbH hergestellt.

Für öffentliche Räume vorgeschrieben
Flammhemmende Polster sind vor allem für Bereiche vorgeschrieben, an denen sich viele Menschen aufhalten: Flugzeuge, Bahnen und Busse, Hotels und Gaststätten. Flammschutzmittel verhindern eine Entzündung, etwa mit Zigaretten oder durch Vandalismus. Doch auch hier werden die Umweltstandards immer strenger. Ausdünstungen von Flammschutzmitteln in die Umgebungsluft und die Atmosphäre sind unerwünscht; ebenso werden die giftigen Gase, die beim Brand entstehen können, immer weniger akzeptiert. Viele Staaten haben halogenierte Flammschutzmittel denn auch bereits verboten. Daher wächst auf der ganzen Welt der Bedarf nach modernen, unschädlichen Alternativen.

Obwohl die Schaumstoffproduktion mit dem neuen Flammschutzmittel bereits anläuft, werden Produkte mit EDA-DOPO noch nicht sofort in den Verkauf gelangen; aktuell läuft nämlich die Zertifizierung des Flammschutzmittels nach der europäischen Chemikalienverordnung REACH. Die hergestellten Schaumstoffproben werden gegenwärtig diversen Flammtests unterzogen, damit nach der REACH-Zertifizierung die globalen Märkte möglichst schnell mit den neuen flammhemmenden Schaumstoffen bedient werden können.
Creora
Meistgelesene News
Neuauflage Marktspiegel IT 2018 Meldung lesen
5 Jahre Brand Performance Checking Meldung lesen
European Fashion Award - FASH 2018 für Annika Klaas Meldung lesen
Exkursion von 65 LDT Studenten zur Firmenzentrale der ANWR Group Meldung lesen
Textilindustrie investiert 20 Millionen für Berufsschulausbildung Meldung lesen
Volles Eventprogramm im Kraftwerk zur Fashion Week Berlin Meldung lesen
25. OutDoor aktiviert 30.000 Besucher Meldung lesen
Pfaff: CNC-Nähanlage mit intelligentem VISION SYSTEM Meldung lesen
Münsterscher Verbandsneubau gewinnt Preis in der Schweiz Meldung lesen
Assyst und X-Rite Pantone kooperieren Meldung lesen
Hochschule Niederrhein siegt bei internationalem Strickdesign-Wettbewerb Meldung lesen
House of Textile verstärkt Jury-Kompetenz im Bereich Architektur Meldung lesen
Erweiterung der Geschäftsführung bei PFAFF Industriesysteme und Maschinen Meldung lesen
Erfolgreiche zweite Auflage des Konferenzformats der Zukunft Meldung lesen
Kleidung die verbindet: Fashion Fusion 2018 Award Meldung lesen
Bekleidungsfertigung live: Textil-Studierende auf Exkursion in Tunesien Meldung lesen
A+ Modenschau – kreative Plattform für den Hamburger Designnachwuchs Meldung lesen
Abschwächende Konjunktur – Textil und Bekleidung vergleichsweise gut Meldung lesen
Neue Wege für Textil – Symposium der Fraunhofer-Allianz Textil Meldung lesen
Weitere News >


Inhalte


News
Newsletter
Veranstaltungen

Rechtliche Informationen


Impressum
Datenschutz
AGB

Kontakt & Service


Mediadaten
Kontakt
F.A.Q.
Copyright © 2008 - 2018 ftt-online.net