Dornbirn
ftt - Newsletter
Veranstaltungen
63. Dornbirn GFC Global Fibre Congr ...
11.09.2024 - 13.09.2024
Meldung lesen
PERFORMANCE DAYS functional fabric ...
23.10.2024 - 24.10.2024
Meldung lesen
Weitere Veranstaltungen >
1
2
3
Für jeden Stoff die optimale Verstärkung
Zur Auswahl zurückkehren News  Drucken 
Über Stickvliese und warum es so viele davon gibt

Das Unternehmen Gunold aus Stockstadt ist führender Anbieter für alles rund um den Stickereibedarf und bietet mit seiner Produktmarke STIFFY über 20 Stickvlies-Qualitäten an. Ein Angebot, das seinesgleichen sucht. Warum das Unternehmen eine derart hohe Vielfalt anbietet, das erfahren Sie hier.

Innerhalb der Vliestechnologie stellen Stickvliese eine Besonderheit dar. Sie dienen der Stabilität des zu bestickenden Stickguts während des Stickprozesses und werden in verschiedenen Ausführungen angeboten, um sämtlichen Anforderungen gerecht zu werden. Es gibt sie zum Abreißen, Schneiden, Aufbügeln, Selbstklebend oder sogar wasserlöslich. Unterschieden werden sie in erster Linie nach ihrem industriellen Fertigungsverfahren in Nass-, Trocken-, und Thermovliese. „Die Wahl eines Stickvlieses unterliegt sehr stark dem jeweiligen Geschmack und Gefühl des Anwenders“, weiß Stephan Gunold, Marketingleiter bei Gunold. Die einen würden lieber die überstehenden Vliesreste nach dem Sticken wegschneiden, andere wiederum reißen. Auch der Griff eines Vlieses entscheide häufig über den Einsatz. „Eher weich und zart oder fest und rau, auch das ist eher eine Frage der persönlichen Präferenz. Wir wollen unseren Kunden das beste Angebot bieten und keinerlei Wünsche offenlassen. Daher bieten wir ein wirklich sehr breit gefächertes Stickvlies-Sortiment an“.

Worin liegt (beim Vlies) der Unterschied?
Je nach Stapellänge, dem Mischungsverhältnis sowie der Verarbeitungsrichtung der verwendeten Fasern, ergeben sich unterschiedliche Eigenschaften. Als gängigste Fasern für Stickvliese kommen Zellwolle, Viskose, Polyester zum Einsatz. Sortenrein oder als Mischung und mit unterschiedlichen Bindemitteln verarbeitet, lassen sich mannigfache Vliesergebnisse erzielen. Die als nachhaltig geltenden Pflanzenfasern, wie Kokos, Ananas, Baumwolle sowie recycelte Polyesterfasern, sind bereits in der Testphase und könnten so schon bald als nachhaltige Stickvlies-Varianten die Produktrange von Gunold ergänzen. In der Regel werden bestickte Textilien auf dem Körper getragen. Deshalb sollte dies immer mitberücksichtigt werden. Die Faustregel für den richtigen Einsatz lautet: Dünner zu bestickender Stoff, dünnes Vlies – dicker Stoff, dickes Vlies. Ein dünner Stoff soll dünn und leicht bleiben, beim Tragen soll das Vlies nicht auftragen oder kratzen, ergo ein dünnes Stickvlies. Bei dicken Stoffen kann dickeres, da stabileres Stickvlies verwendet werden.

Beschichtet oder unbeschichtet ?
Vliese mit Beschichtung, sind zwar im Handling etwas aufwändiger weil das Vlies auf den Stoff gebügelt werden muss, sorgt dafür aber für eine bessere Fixierung, sprich Stabilität, während des Stickprozesses bei dehnbaren Textilien. Bei nicht dehnbaren Materialien kann ein Vlies ohne Beschichtung, und damit eine etwas günstigere Variante, eingesetzt werden. Zudem sollten bei weißen und hellfarbigen Stoffen weiße Vliese und bei schwarzen, dunkelfarbigen Stoffen schwarze Vliese verwendet werden, damit das Stickvlies später so wenig wie möglich beim Tragen eines Kleidungsstücks durchschimmert. Auch das Stickmotiv selbst sollte stets mitberücksichtigt werden. Vor allem bei kleinen Schriften oder sehr feinen Stickereien empfiehlt sich ein Schneidevlies, um die zarte Stickerei durch das Reißen nicht zu beschädigen. Bei größeren, offeneren Stickmotiven sind Reißvliese ideal, da sich die Vliesreste hier nach dem Sticken problemlos schnell und großflächig wegreißen lassen.

Gut zu wissen
Jedes Stickvlies dient zwar in erster Linie der Stabilisierung während des Stickprozesses, doch hat es stets auch anschließend eine stabilisierende Wirkung im Textil und beeinflusst so den Tragekomfort. Auch die Pflegeeigenschaften wie Waschen und Bügeln gilt es zu beachten. Da es für jede „am besten geeignete“ Vliesqualität mindestens eine weitere echte Alternative gibt, die wiederum eine weitere echte Alternative für weitere Stickaufträge sein kann, lohnt es sich sämtliche Stickereien bei der Wahl im Blick zu behalten. Alle STIFFY Stickvliese von Gunold sind zertifiziert nach Oeko-Tex Standard 100 und bis auf lediglich eine Qualität sogar vegan. Die Vliese werden in Europa und nach DIN ISO 14001 hergestellt. Ausführlichere Informationen zu den einzelnen Stickvlies-Qualitäten von GUNOLD finden Sie auf http://www.shop.gunold.de


Bild 1: STIFFY 2040 ist ein leichtes, weiches, softes Stickvlies von Gunold. Das Schneidevlies ist ideal für leichte bis feste, dehnbare Stoffqualitäten und Maschenware.

Bild2: GUNOLD bietet mit STIFFY ein sehr breit gefächertes Stickvlies-Sortiment an.

Bild3: SOLVY FABRIC ist ein wasserlösliches Stickvlies und ideal für leichte Stoffqualitäten ganz ohne Vliesrückstände.

Bilder: Gunold
Meistgelesene News
drupa 2024: Neuester Epson DTG-Textildrucker mit Pigmenttinte Meldung lesen
IVGT - Techtextil 2024 Meldung lesen
Textil-Institut der HSNR feiert 15-jähriges Jubiläum Meldung lesen
Die digitale Transformation des Modeunternehmens „Frank Walder“ Meldung lesen
PSI 2025 bereits zu 80 Prozent gebucht Meldung lesen
Hybrider Hackathon mit Mehrwert Meldung lesen
VÖNIX-Nachhaltigkeitspreis 2024 der Wiener Börse geht an die Lenzing AG Meldung lesen
Deutliche Rückgänge im März, aber weiterhin verhaltener Optimismus Meldung lesen
„Gebrauchte Textilien sind kein Abfall, sondern Rohstoff“ Meldung lesen
Ecohues Technologie für wasserloses Färben holzbasierter Cellulosefasern Meldung lesen
Outlast Aerogel Textilien: Jetzt auch in flammfester Ausführung erhältlich Meldung lesen
OLYMP beruft Johann Trischberger neu in die Geschäftsführung Meldung lesen
Leon Blanckart belegt Platz zwei bei Chemie-Ideenwettbewerb in Düsseldorf Meldung lesen
Textilverband: Grandin folgt Holtgrave als Präsident Meldung lesen
IVGT mit dem ETT-Club auf der HANNOVER MESSE 2025 Meldung lesen
Die DTF Convention N°2 versammelt Community erneut in Kaiserslautern Meldung lesen
Passend zur Fußball-EM 2024: Nachhaltiger Kunstrasen Meldung lesen
Geotextilien aus Fasern von Lenzing schützen Gletscher vor dem Schmelzen Meldung lesen
Internationale INNOVATION DAYS bei eurolaser Meldung lesen
Weitere News >


Inhalte


News
Newsletter
Veranstaltungen

Rechtliche Informationen


Impressum
Datenschutz
AGB

Kontakt & Service


Mediadaten
Kontakt
F.A.Q.
Copyright © 2008 - 2024 ftt-online.net