ftt - Newsletter
inmotion
Veranstaltungen
61. Dornbirn GFC 2022
14.09.2022 - 16.09.2022
Meldung lesen
Smart Textiles International Confer ...
21.09.2022 - 23.09.2022
Meldung lesen
Heimtextil 2023
10.01.2023 - 13.01.2023
Meldung lesen
PSI
10.01.2023 - 12.01.2023
Meldung lesen
Weitere Veranstaltungen >
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
Trevira CS Stoffwettbewerb 2022: Die Prämierungen
Zur Auswahl zurückkehren News  Drucken 
1
Bei dem Artikel Dimmer Play handelt es sich um einen Verdunklungsstoff mit schallabsorbierender Wirkung von Création Baumann. Der Stoff ist digital mit einem Streifendessin bedruckt und kann sowohl längs- als auch quergestreift eingesetzt werden. Die Stoffbreite beträgt 300 cm. Dimmer Play zeichnet sich durch eine moderne Farbigkeit aus, die durch einen schönen Glanz ergänzt wird – ein Design wie aus der Mode. Bei der Jury konnte der Artikel durch Funktionalität und Trendbewusstsein punkten. Bild: ©Trevira GmbH / Création Baumann AG: Art. Dimmer Play

2
Der Artikel Zora von Stieger beeindruckt durch seine Allover-Stickerei, die einen ganz eigenen Look erzeugt. Die Ton-in-Ton-Stickerei lässt den Eindruck eines Geflechts entstehen, Assoziationen an japanisches Design werden geweckt. Aufgrund seiner Attraktivität eignet sich der raumhohe Vorhangstoff Zora auch gut für Accessoires wie z. B. Kissen. Die Jury honoriert neben der einzigartigen Ästhetik dieses Stückfärbers insbesondere die technische Ausführung des Artikels. Bild: © Trevira GmbH / Engelbert E. Stieger AG: Art. Zora

3
Der Effektgarnhersteller Baroni beherrscht die Kunst, aus schwer entflammbaren Trevira Produkten Garne herzustellen, die von Naturfasergarnen nicht mehr zu unterscheiden sind. Hierzu zählt der Artikel Nora, der hier zusammen mit dem Artikel Roxy im Stoff verarbeitet wurde. Garn und Stoff erinnern an schweres Leinen. Die Zweifarbigkeit des Garns trägt ebenfalls dazu bei, eine naturähnliche Anmutung zu erzielen. Die Jury war beeindruckt von der technischen Ausführung, die es ermöglicht, Polyestergarnen den Look von grobem Leinen zu verleihen. Bild: © Trevira GmbH / F.lli Baroni S.r.l.: Art. Nora

4
Mit dem Artikel Nabucco reicht Fidivi einen extrem leistungsstarken Stoff zum Trevira CS Stoffwettbewerb 2022 ein. Mit einem Gewicht von 920g/m² und 120.000 Martindale kann er höchsten Anforderungen standhalten. Im Gegensatz dazu kommt er in einer leichten, pastelligen Farbigkeit daher. Die Vorderseite ähnelt einem Geflecht. Dabei unterstreichen die plastische 3D-Optik sowie die weiche Haptik die Voluminosität des Stoffes. Die Rückseite bietet ebenfalls einen ansprechenden Anblick. Nabucco ist in 19 attraktiven Farben verfügbar. Der Stoff wirkt in seiner Schlichtheit extravagant – das Zusammenspiel von Performance, Volumen, Haptik und Farbe macht ihn einzigartig. Die Jury lobte insbesondere die Funktionalität verbunden mit dem Trendbewusstsein. Bild: © Trevira GmbH / FIDIVI Tessitura Vergnano S.p.A.: Art. Nabucco, Col. 4022

5
Mit dem Artikel Time bringt Lodetex einen nachhaltigen, schwer entflammbaren Stoff heraus, der die Marke Trevira CS eco bekommen hat. Mit seiner durchgängigen Kreppoptik gibt sich der Stoff schlicht und besticht zudem durch einen schönen Fall. Ein angenehmes Maß an Lichtdurchlässigkeit rundet das Bild ab. Die Jury überzeugte insbesondere die edle Anmutung des Stoffes in Kombination mit den nachhaltigen Eigenschaften. Bild: © Trevira GmbH / Lodetex S.p.A.: Art. Time

6
Der Artikel Ricciolo von Forasassi erinnert an ein Material, das der Natur entnommen ist, wie z. B. eine Baumrinde. Eine meisterliche technische Ausführung und ausgeprägtes Trendbewusstsein gehen hier Hand in Hand. Die unregelmäßige und doch harmonische Struktur, die wir üblicherweise von Naturmaterialien kennen, finden wir hier umgesetzt in einer textilen Fläche aus schwer entflammbaren Polyestergarnen. In der Inneneinrichtung ist der Artikel Ricciolo sicherlich die passende textile Ergänzung zu Materialien wie Holz und Stein. Bild: © Trevira GmbH / Manifattura Forasassi s.r.l: Art. Ricciolo

7
Bei dem Artikel Roxana von Mario Sirtori handelt es sich um einen geprägten Velours, der durch seinen metallischen Glanz ins Auge fällt. Der Artikel ist in einem mechanischen Verfahren im Stück gefärbt, um ein ungleichmäßiges Erscheinungsbild zu erzeugen. Der Komfort-Stoff Velours trifft hier auf einen Technik-Look. Die technische Ausführung und die im Trend liegende metallisch-goldene Farbigkeit konnten die Jury überzeugen. Bild: © Trevira GmbH / Mario Sirtori S.p.A.: Art. Roxana 01 Bubbel, Col. 1004

8
Der petrolfarbene Artikel Firestone CS Crash von Pozzi Arturo fällt sofort ins Auge. Er besticht durch seinen ungewöhnlichen „used look“. Das hohe Gewicht, der schwere Fall und die Haptik unterstützen die hochwertige, edle Anmutung. Bei dem Artikel handelt es sich um einen Stückfärber. Die besondere Färbetechnik bringt das einzigartige Muster hervor, das zufällig erscheint und sich nicht wiederholt. So entsteht die Optik eines gehämmerten Velours. Dieser gelungenen neuen Entwicklung weist die Jury einen hohen Grad an Innovation und Trendbewusstsein zu. Bild: © Trevira GmbH / Pozzi Arturo S.p.A.: Art. Firestone CS Crash, RV0132, F81

9
Ein echter “Evergreen” ist der Artikel Mirage von Pugi. Mit seiner leicht körnigen Struktur ist das Kreppgewebe absolut zeitlos und vielseitig einsetzbar, insbesondere da der Artikel auch mit einer hohen Strapazierfähigkeit aufwarten kann. Die Stoffkonstruktion bringt einen leichten Stretch mit sich, und der Stoff kann sowohl in Längs- als auch in Querrichtung eingesetzt werden. Mirage ist in einer großen Farbpalette verfügbar, Sonderfarben sind ebenfalls möglich. Die Textur wirkt leicht und modern, die Pastelltöne verleihen Aktualität. Bild: © Trevira GmbH / PUGI R.G. S.R.L.: Art. Mirage, Col. 386

10
Auch Rubelli konnte wieder einmal bei der Jury des Trevira CS Stoffwettbewerbs punkten, dieses Mal mit dem Artikel Arianna, einem Jacquard mit seidigem Look und einem dekorativen Muster. Eine Art Labyrinth, in dem es Spaß macht, sich zu verirren, nur um sich wiederzufinden. Die Referenz ist das Labyrinth von Knossos, aber auch die ansprechenden grünen Labyrinthe der Villen in Venetien. Die sechseckigen Formen schaffen in ihrer Regelmäßigkeit ein extrem gut proportioniertes geometrischen Muster. Die Jury sieht neben der exzellenten technischen Ausführung die Kriterien des Trendbewusstseins sowie der Langlebigkeit gegeben. Die letztgenannten insbesondere durch die fein abgestimmte Palette von pudrigen Farbtönen sowie aufgrund des klassischen, zeitlosen Musters. Besonders interessant wirkt der Stoff durch die 3D-Anmutung des Designs mit seinen Schatteneffekten. Bild: © Trevira GmbH / Rubelli S.p.a.: Art. Arianna 30421-04, Col. Rosa

11
Mit dem Artikel Palmyra hat Skopos ein Archivmuster neu aufgelegt. Es wird auf den Trevira CS Velours Beau gedruckt, den Skopos seit 2012 im Sortiment hat. Das großflächige Muster ist ausgesprochen dekorativ und vielfältig einsetzbar – als Gardine, Polsterstoff, Tagesdecke und Kissenbezug. Der Artikel ist in 12 Farbstellungen verfügbar. Durch seinen matten Glanz und die fein aufeinander abgestimmten Farben des Musters wirkt der Stoff sehr wertig und entspricht dem Trend der Darstellung von Szenen aus der Natur. Bild: ©Trevira GmbH / Skopos Fabrics Ltd.: Art. Palmyra, Sail (printed onto Beau)

12
Svensson punktet bei der Jury mit einem Multifunktionstalent. Als schalldichter Dimout-Vorhang reduziert der Artikel Noun Geräusche und Nachhall, während er nur wenig Licht durchlässt. Das dichte Satin-Gewebe überzeugt durch einen natürlichen Glanz und einen schönen Faltenwurf und sorgt dafür, dass sowohl Schall als auch Licht gut reguliert werden können. Noun liegt 3 m breit, und ist in 15 Farbvarianten erhältlich, von klassischem Stahlgrau über warmes Kupfer bis hin zu schimmerndem Türkis. Alle Artikel sind garngefärbt, was einen lebendigen, fast metallischen Look erzeugt. Durch das Zusammenspiel der Garne entsteht eine Tiefe, die aus der Ferne nahezu monochrom erscheint. Somit ist Noun ein zeitloser, leicht zu integrierender Vorhang, der ein Gefühl der Ruhe vermittelt. Er ist ideal zum Abschirmen, um neue Räume und eine angenehme Atmosphäre zu schaffen. Die angenehme Haptik rundet die positive Ausstrahlung von Noun ab. Bild: © Trevira GmbH / Svensson: Art. Noun 8000

13
Das Garn Eco Zeus von Tintoria Sala besteht aus recyceltem Material aus Produktionsabfällen (Pre-Consumer) und ist zur Herstellung von Stoffen der Marke Trevira CS eco geeignet. Das zweifarbige Garn erzeugt einen schönen Melange-Effekt. Der Stoff hat eine Anmutung von Leinen /Viskose und erinnert an Textilien aus Naturfasern. Bild: © Trevira GmbH / Tintoria Sala s.r.l.: Art. ECO ZEUS

14
Die Verotex AG ist das erste Unternehmen, das die Marke Trevira CS eco für Artikel des innenliegenden Sonnenschutzes bekommen hat. Bei dem Artikel Verosafe 12.412 kommen sowohl recycelte Fasern, die im Pre-Consumer Verfahren hergestellt wurden, als auch Filamentgarne, die im Post-Consumer Verfahren aus PET-Bottleflakes gewonnen wurden, zum Einsatz. Eine Schmelzklebefaser von Trevira sorgt dafür, dass die Versteifung des Gewebes ohne den Zusatz einer chemischen Ausrüstung erfolgen kann. Die Jury würdigt hier insbesondere den Einsatz von nachhaltigen Materialien, sodass auch im Bereich des innenliegenden Sonnenschutzes nachhaltige schwer entflammbare Produkte verfügbar sind. Bild: © Trevira GmbH / Verotex AG: Art. VEROSAFE 12.412, Fb.27

15
Die Spinnerei VLNAP reicht mit dem Artikel Peridot Cat den Prototypen eines Garnes ein, das einen kationisch anfärbbaren Anteil enthält. Durch die unterschiedliche Anfärbbarkeit der Garnkomponenten entsteht im Stoff bei der Stückfärbung ein schöner Melange-Effekt. Der Stoff wirkt wie aus Naturfasern gemacht. Bild: © Trevira GmbH / VLNAP: Art. Peridot Cat


Über Trevira CS und Trevira GmbH:
Trevira CS ist eine eingetragene Marke der Trevira GmbH. Trevira GmbH ist ein innovativer europäischer Hersteller von hochwertigen Markenfasern und -filamentgarnen für technische Anwendungen und Hygieneprodukte, Heimtextilien, Automobilinnenausstattungen und Funktionsbekleidung. An zwei Produktionsstandorten und einer Vertriebszentrale in Deutschland arbeiten rund 930 Mitarbeiter. Diese werden unterstützt von einer internationalen Marketing- und Vertriebsorganisation. 2021 wurde ein Umsatz von rund 232 Mio. Euro erzielt. Sitz des Unternehmens ist Bobingen bei Augsburg. Eigentümer der Trevira GmbH ist die thailändische Indorama Ventures PCL. Treviras Filamentbereich ist Teil von Indorama LifeStyle Europe und Treviras Stapelfaserbereich gehört zu Indorama Hygiene.

Trevira ist weltweit bekannt für Fasern und Garne für schwer entflammbare Heimtextilien aus Polyester (Trevira CS), für Fasern für Hygieneprodukte und technische Vliesstoffe sowie für pillarme Fasern für Funktionsbekleidung.
Meistgelesene News
Fast Forward statt Fast Fashion Meldung lesen
Neonyt Lab: Gemeinsam für eine nachhaltigere Fashion-Industrie Meldung lesen
Sustainable Textiles Switzerland 2030 Meldung lesen
– Cotton Decoded – 36. International Cotton Conference Bremen Meldung lesen
Trevira CS Stoffwettbewerb 2022 Meldung lesen
KI trifft Nachhaltigkeit: Recycling Atelier eröffnet Meldung lesen
Techtextil, Texprocess und Heimtextil Summer Special Meldung lesen
Multi-Plot erfolgreich mit TEXPROCESS-Microfactory Meldung lesen
Aufwärtstrend noch stabil, aber die Konjunktursorgen nehmen wieder zu Meldung lesen
Trevira CS Stoffwettbewerb 2022: Die Prämierungen Meldung lesen
TITV Greiz zur Techtextil mit Smart Textiles für smarte Mobilität Meldung lesen
Das Sneaker-Experiment Meldung lesen
Color is the skin of the world! Meldung lesen
Assyst mit neuen fotorealistischen Avataren und neuem Markenauftritt Meldung lesen
Topaz PURABLE: Funktionslagen auf wässriger Basis Meldung lesen
Trevira GmbH & Trevira CS: Geschäft 2021 und Ausblick 2022 Meldung lesen
Sympatex zum 3. Mal mit "Best for the World" ausgezeichnet Meldung lesen
Re-Start mit rund 2.300 Ausstellern aus 63 Ländern Meldung lesen
Jack Wolfskin und Schoeller entwickeln Gewebe mit minimaler Umweltbelastung Meldung lesen
Weitere News >


Inhalte


News
Newsletter
Veranstaltungen

Rechtliche Informationen


Impressum
Datenschutz
AGB

Kontakt & Service


Mediadaten
Kontakt
F.A.Q.
Copyright © 2008 - 2022 ftt-online.net