PSI
ftt - Newsletter
Veranstaltungen
Heimtextil 2023
10.01.2023 - 13.01.2023
Meldung lesen
PSI
10.01.2023 - 12.01.2023
Meldung lesen
Weitere Veranstaltungen >
1
Sustainability White Paper
Zur Auswahl zurückkehren News  Drucken 
Berliner IT-Start-up zeigt enormes Einsparungspotential an Ressourcen und Kosten in der Modebranche durch Einsatz künstlicher Intelligenz auf

· 93% CO₂
· 9 Mio. t Material
· 635 Mio. l Wasser
· 8,31 Mio. t Chemikalien

Am 05. Juni 2022 ist der „World Enviroment Day“ oder auch „Weltumwelttag“ an dem sich weltweit rund 150 Staaten beteiligen. Ausgerufen 1972 von den Vereinten Nationen soll dieser Tag unser aller Bewusstsein für den pfleglichen Umgang mit den Ressourcen der Erde schärfen. Ein Thema, das das Team des Berliner Start-ups yoona.ai so sehr beschäftigt, dass man dort jetzt sogar ein eigenes White Paper zum Thema Nachhaltigkeit in Auftrag gegeben hat.

„Traurig aber wahr, die Fashionindustrie ist der zweitgrößte Umweltverschmutzer der Erde,“ so Anna Franziska Michel, CEO yoona.ai. „Dabei gibt es gerade in diesem Bereich viel Einsparungspotential. Unsere Deep-Tech B2B-Serviceplattform yoona.ai bietet z.B. durch die Nutzung modernster Technologien die Möglichkeit, die Verschwendung kostbarer Ressourcen drastisch zu reduzieren. Das zeigen wir in unserem White Paper auf.“
Abgefragt wurden für die Analyse u.a. die Punkte Energiebedarf, CO₂ Ausstoß, Materialeinsatz, Wasserverbrauch und die Verwendung von Giftstoffen – mit dramatischen Ergebnissen. „Wenn man vor Augen geführt bekommt, dass für die Herstellung eines simplen Baumwoll-T-Shirts gut 2.500 l Wasser gebraucht werden – das ist die Menge an Wasser, die ein einzelner Mensch in vier Jahren trinkt – dann begreift man doch sofort, dass unsere Industrie so nicht weitermachen kann,“ so Michel. „Bei yoona.ai glauben wir fest daran, dass nur die Nutzung modernster Technologien den Weg in eine bessere, eine grünere Modeindustrie ermöglicht. Unsere Analyse belegt das.“

Der Clou: Durch Nutzung von yoona.ai würde nicht nur die Umwelt geschont werden – die Modehersteller könnten zudem noch deutlich Zeit und Kosten sparen. „Sie müssten sich nur endlich trauen“, so Michel.

Die gesamte Nachhaltigkeitsanalyse von yoona.ai finden Sie unter https://www.dropbox.com/s/odjuwo1n2hud7ww/Y.AI_SUS_REPORT_DE_NEU.pdf?dl=0


yoona.ai
yoona.ai wurde 2020 in Berlin gegründet und wird von herausragenden Branchenexperten begleitet: Alexander Gedat (ehemaliger CEO Marc O’Polo und GERRY WEBER, aktuell u.a. Aufsichtsratsvorsitzender GERRY WEBER), Martin Kroneisen (ehemaliger Puma-Teamleiter Regional Product Creation PUMA), Katia Yakovleva (Spotify), Ben Gebien (Saatchi & Saatchi), Frederik Leuschner (Serial Entrepreneur, Head of Product Commercialization, Google) und Dipl. Des. Bianca Koczan (Ethische Praktiken in der Mode)

CEO und Co-Founderin Anna Franziska Michel ist Gewinnerin des „Digital Female Leader Award“ in der Kategorie INNOVATION; WIN-Award Gold-Siegerin und eine der „TOP 100 Sustainability“ der „Textil Wirtschaft“ (30.12.2021). Yoona.ai gehört auch zu den 1% der Unternehmen weltweit, in die das TechStars Accelerator-Programm investiert hat. Namhafte Unternehmen wie Oberalp Group, Fraas, VAUDE oder GERRY WEBER vertrauen bereits auf yoona.ai. Anna Franziska sagt: „yoona.ai kann Tesla für die Modewelt werden!“

yoona.ai ist eine Deep-Tech-B2B-Serviceplattform, die die Wertschöpfungskette der Bekleidungsindustrie vereinfacht, von der Idee bis zur Produktion – 3 Klicks zu Metaverse & Real Production. Unternehmen profitieren von Effizienz, Kostensenkung, Nachhaltigkeit und einfacher Vorbereitung auf digitale Märkte.

Die yoona.ai-Software verwendet AI zur Analyse von Daten bietet 3D-Cash-Cow-Designs auch für VR Digital Fashion Shows mit AR. So sparen Modeunternehmen Zeit und Kosten, arbeiten nachhaltiger und bekommen zudem die nötige Technologie an die Hand, um den Sprung in die Metaverse und Digitalisierung zu schaffen.

yoona.ai engagiert sich für Innovation; und will bewussten Konsum fördern und Nachhaltigkeit vorantreiben – u.a. durch die Automatisierung von Prozessen dank seiner Software – und durch seine Veranstaltungsreihe yoonaverse: Ein Technologiekatalysator als Mode- und Technologiekonferenz, auf der startups apparelcompanies & Degrowth-Unternehmen sich treffen und gemeinsam an einer „besseren Mode für eine bessere Zukunft“ arbeiten.



Meistgelesene News
Aachen – Dresden – Denkendorf International Textile Conference 2022 Meldung lesen
36. International Cotton Conference Bremen Meldung lesen
AMD veranstaltet Global Fashion Conference zum Thema Fashion Sustainability Meldung lesen
Eco Award und Performance Award für innovative Winterstoffe 24/25 Meldung lesen
POLY – Effektgarne so vielfältig Meldung lesen
Textilfasern aus Stroh Meldung lesen
CORDURA® re/cor™ RN66 nun auch für Footwear erhältlich Meldung lesen
Weich und wertvoll: Alttextilien werden zu neuen Kleidern Meldung lesen
Gebremste Erholung im August Meldung lesen
Ralph Lauren neues Mitglied des U.S. Cotton Trust Protocol Meldung lesen
„Die textile Zukunft ist jetzt“ – Zukunftsgala von textil+mode im Futurium Meldung lesen
Der neue Standard für textile Innovationen Meldung lesen
Für besseres Recycling von Textilien Meldung lesen
Mehr Transparenz durch gekennzeichneten CO2-Fussabdruck Meldung lesen
Übernahme der ImPuls AG durch Aptean Meldung lesen
Kreislaufwirtschaft: Neue Recycling-Textilien bestehen Praxistest Meldung lesen
Frischer Wind für die Markenwelt der Gustav Daiber GmbH Meldung lesen
Sanitized AG stärkt Innovationskompetenz mit neuem CTO Meldung lesen
Neue Technologie verwandelt Textilabfälle in High-Performance-Isolationen Meldung lesen
Weitere News >


Inhalte


News
Newsletter
Veranstaltungen

Rechtliche Informationen


Impressum
Datenschutz
AGB

Kontakt & Service


Mediadaten
Kontakt
F.A.Q.
Copyright © 2008 - 2022 ftt-online.net