ftt - Newsletter
Veranstaltungen
Smart Textiles International Confer ...
21.09.2022 - 23.09.2022
Meldung lesen
Weitere Veranstaltungen >
1
2
Ein kluger Spiegel klärt auf
Zur Auswahl zurückkehren News  Drucken 
Designabsolventin hat für den Smart Mirror ein Konzept für Textilien entwickelt

Kleidung aus Kunstfasern hinterlassen Spuren. Bei der Produktion und danach: Es werden viele Chemikalien verwendet, die dem Menschen und der Natur schaden, der Wasser- und Energieverbrauch ist enorm, und riesige Mengen an Kleidungsmüll landen auf Deponien. Helen Ophei kennt die genauen Zahlen, denn für ihre Bachelorarbeit am Fachbereich Design der FH Münster, der Münster School of Design (MSD), hat sie viel recherchiert. „Ich wollte mit meiner Abschlussarbeit dazu beitragen, über die Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie und deren Auswirkungen auf die Umwelt aufzuklären“, so die Absolventin. „Aber so, dass die Fakten erlebbar werden.“ Ein interaktives Medium dafür gab es schon: den an der FH Münster entwickelten Smart Mirror.

Der intelligente Spiegel wird mit Gesten gesteuert und liefert mittels Spionspiegelglas, Infrarotkamera und entsprechender Software Möglichkeiten, weitere Anwendungsszenarien zu entwickeln. Bislang gibt es eine Anwendung für Genuss und Ernährung sowie für Mikroplastik. Für ihr Bachelorprojekt hat Ophei das Konzept einer Anwendung über die Textilindustrie entwickelt, das zur Selbstreflexion anregen soll.

„Wie geht es den Menschen, die unsere Kleidung herstellen, führen sie ein würdevolles Leben? Die Antworten darauf lassen sich nicht trennen von der Umweltverschmutzung vor Ort und hier“, erklärt die Designerin. „Normalerweise sehen wir im Spiegel nur unser Äußeres, mit Hilfe des Smart Mirrors machen wir verwendete Inhaltsstoffe und Produktionsbedingungen erlebbar.“ Nach all den Informationen zu Konsum, Umwelt, Menschen und dem immer tieferen Eintauchen in die Lebenswelt der Produzierenden stellt sie den Nutzer*innen abschließend die Frage, ob all dies es wert ist. Und gibt zu gleich Anregungen: den Konsum reduzieren, mehr Secondhandware kaufen, mehr reparieren, auf zertifizierte Label achten. Ophei würde sich freuen, wenn ihr Projekt dazu führt, dass Anwender*innen am Ende ihr Verhalten kritisch reflektieren und Alternativen aufgreifen.

Die Anwendung bezieht sich prototypisch auf Kunstfaser, kann aber erweitert werden – auf Baumwolle, Tierwolle, Leder. Für eine praktische Umsetzung wäre allerdings noch einiges zu tun, so Ophei, die zurzeit am Institut für Gesellschaft und Digitales der FH Münster (GUD) arbeitet.

Zum Thema: Das Projekt „münster.land.leben“ der FH Münster hat das Ziel, Gesundheit, Teilhabe und Wohlbefinden im ländlichen Raum zu fördern – und das gemeinsam mit über 75 Partner*innen aus Wirtschaft, Industrie und Gesellschaft. Das Projekt wird von der Bund-Länder-Initiative „Innovative Hochschule“ gefördert. Im Teilvorhaben „Smart Mirror“ hatte Helen Ophei bereits als studentische Hilfskraft im Gestaltungsprozess mitgewirkt und entwickelte unter anderem im Team Animationsformen für den intelligenten Spiegel. Alle Teilvorhaben sind unter http://fh-muenster.de/muensterlandleben zu finden.

Links:
• Parcours: Alle MSD-Abschlussarbeiten aus dem Wintersemester 2021/2022
https://wise21.parcours-muenster.de/
• Prof. Tina Glückselig
https://www.fh-muenster.de/msd/personen/personenprofile/prof_kindel.php
• Projekt Smart Mirror am GUD
https://www.fh-muenster.de/gud/smartmirror.php


Bild 1: Helen Ophei beschäftigte sich in ihrer Bachelorarbeit mit den Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie und den Auswirkungen auf die Umwelt. (Foto: FH Münster/Anne Holtkötter)
Bild 2: Smart Mirror mit Chemikalienthema


Meistgelesene News
Gebr. Otto auf der Techtextil Meldung lesen
10. Anwenderforum SMART TEXTILES in Zwickau mit Fokus Mobilitätssektor Meldung lesen
Mehr als Vliesstoffe - Sandler auf der Techtextil 2022 Meldung lesen
Von Acetat bis Zylon – Verarbeitete Garne von A bis Z Meldung lesen
Maschenindustrie unter Druck Meldung lesen
Jowat Green Adhesives für nachhaltige Textilkaschierungen Meldung lesen
Erste Highlights aus dem Konferenzprogramm des Neonyt Lab Meldung lesen
Fehler früh erkennen und Kosten sparen Meldung lesen
Ausschreibung European Fashion Award FASH 2022 Meldung lesen
10 Jahre Trevira CS Club: Die neuen Gold- und Silbermitglieder 2022 Meldung lesen
Die KARL MAYER Gruppe wird 85 Jahre alt Meldung lesen
TESTEX eröffnet ein neues Büro in Vietnam Meldung lesen
Sympatex ist Aussteller auf der GPEC. Meldung lesen
Textil-Studierende stellen auf Kornit Fashion Week in London aus Meldung lesen
Marktforschung: Nachholbedarf im Supply Chain Management Meldung lesen
Preisverleihung für herausragende Abschlussarbeiten auf der MG ZIEHT AN Meldung lesen
Multi-Plot ist bei der FESPA in Berlin dabei Meldung lesen
Die Highlights der Techtextil und Texprocess 2022 Meldung lesen
INNATEX feiert 25-jähriges Jubiläum Meldung lesen
Weitere News >


Inhalte


News
Newsletter
Veranstaltungen

Rechtliche Informationen


Impressum
Datenschutz
AGB

Kontakt & Service


Mediadaten
Kontakt
F.A.Q.
Copyright © 2008 - 2022 ftt-online.net