PSI
ftt - Newsletter
Veranstaltungen
A+A 2021
26.10.2021 - 29.10.2021
Meldung lesen
Heimtextil 2022
11.01.2022 - 14.01.2022
Meldung lesen
PSI
11.01.2022 - 13.01.2022
Meldung lesen
Weitere Veranstaltungen >
1
Mit Crowdfunding gegen den Klimawandel vorgehen
Zur Auswahl zurückkehren News  Drucken 
Sneaker-Label Rens wird weltweit ersten klimaneutralen Sneaker produzieren

Gute Laufschuhe sind für die Sport-Performance das A und O. Doch häufig müssen Umwelt und Tiere für die neuesten Trend-Sneaker einen hohen Preis zahlen. Rens, das nachhaltige Fashion-Startup aus Finnland, hat eine Lösung entwickelt und hat eine Crowdfunding-Kampagne für die Produktion eines veganen, wasserfesten Performance-Sneaker gestartet, der komplett klimaneutral aus Kaffeesatz und recyceltem Kunststoff hergestellt wird.

Mit dem weltweit ersten Coffee-Sneaker aus 21 Tassen aufgebrühten Kaffee und sechs ausgedienten Plastikflaschen ging das Sneaker-Label 2019 erstmals erfolgreich auf den Markt. In seiner zweiten Crowdfunding-Kampagne launcht Rens seit dem 03. August nun den NOMAD, ein neues Modell des Kaffee-Schuhs, das explizit auf Performance und einen aktiven Lifestyle ausgelegt ist. Der vegane Schuh wurde speziell für den Freizeitsport konzipiert und soll der weltweit erste vollständig klimaneutrale Sneaker werden, der durch Crowdfunding finanziert wird. Über die Plattform „Kickstarter” ist NOMAD ab 109 Euro in neun Farben erhältlich.

Klimaneutral durch Crowdfunding
Für den Launch seiner neuesten Innovation hat sich das Unternehmen erneut gegen eine klassische Finanzierungsrunde und für die Schwarmfinanzierung über die Plattform „Kickstarter” entschieden. „Die Bestellung vor der Fertigung senkt nicht nur die Produktionskosten und alle weiteren Ausgaben, die mit dem traditionellen Einzelhandel verbunden sind. Sie vermindert auch drastisch jegliche Transportemissionen. Das Ergebnis ist ein umweltfreundlicheres, günstigeres und insgesamt besseres Produkt”, erklärt Jesse Tran, CEO und Mitgründer von Rens.

Schon seit der Gründung nutzt Rens Innovationen, um die Auswirkungen der Sneaker-Produktion auf den Planeten zu reduzieren. So verwendet das Unternehmen ausschließlich GRS, FSC und RCS zertifizierte Materialien und Verpackungen aus 100 Prozent wiederverwertbaren Rohstoffen. Außerdem werden die nachhaltigen Sneaker aus recyceltem Plastik und Kaffee zu regionalen Warenhäusern verschifft, um den CO2-Fußabdruck des Last-Mile-Versands im Vergleich zu einem zentralen Lager zu reduzieren. Mit der Ankündigung, NOMAD komplett klimaneutral herstellen zu wollen, geht Rens nun einen weiteren großen Schritt auf dem Weg zur Sustainable Athleisure-Marke. Diesen Meilenstein erreicht die Sneaker-Brand, indem sie von ClimatePartner empfohlene Klimaprojekte unterstützt, um so die zu erwartenden Klimaemissionen der NOMAD-Produktion auszugleichen.

Mehr Eigenbestimmung für Konsumenten Die Marke sieht darüber hinaus aber noch einen weiteren, wichtigen Vorteil im Crowdfunding, wie Son Chu, Mitgründer, CMO und CTO von Rens, verkündet: „Die Einbindung während der Herstellung, bezieht Konsument:innen selbst in den Produktionsprozess der Sneaker mit ein. Wir sind stolz, unseren Kund:innen die Möglichkeit geben zu können, durch direktes Feedback selbst zu bestimmen, wie ihre Mode hergestellt wird.”

Auch bei der Entwicklung des neuesten Sneaker-Modells hat die Marke das Feedback und die Wünsche ihrer Kundschaft, nach einem Coffee-Sneaker für sportliche Aktivitäten, inklusive Schnürsenkeln und einem dezenten Design, aktiv mit eingebunden.

Erfolgsmodell seit dem ersten Tag
Schon die erste Kickstarter-Kampagne des Labels erreichte ihr Ziel innerhalb der ersten 24 Stunden. Seitdem konnte das Unternehmen bereits über 250.000 Plastikflaschen und 750.000 Tassen Kaffee recyceln. Für ihr Engagement und ihren Pioniergeist wurden die beiden Gründer 2020 bereits in der Forbes Europe 30 Under 30-Liste aufgenommen.

Rens Sneaker vereinen Nachhaltigkeit und Funktion
Die klassischen Rens Coffee-Sneaker bestehen aus Kaffeesatz und recyceltem Polyester aus Plastikflaschen. Ausgestattet mit der AquaScreen TM 2.0-Technologie, verfügt der Sneaker über Nanoporen, die Wasser zu 100 Prozent abweisen. Zusätzlich wurde für den NOMAD das eigens entwickelte Skystepᵀᴹ Ventilations-System entworfen. Die atmungsaktive Zwischensohle lässt die Luft im gesamten Schuh zirkulieren und sorgt so für noch mehr kühlen Komfort.

Eine Laufsohle aus Naturkautschuk bietet maximale Bodenhaftung auf jedem Terrain. Verbunden mit den Schnürsenkeln, die mit dem NOMAD-Modell eingeführt wurden und ebenfalls aus recyceltem Material bestehen, wird ein hervorragender Halt mit reaktiver Polsterung geboten.
Meistgelesene News
Virtueller Treffpunkt für das Fashion Business Meldung lesen
Schlüssel zu nachhaltigen Lösungen und umweltfreundlichen Verfahren Meldung lesen
Mit Crowdfunding gegen den Klimawandel vorgehen Meldung lesen
CEO Wechsel bei SANITIZED AG Meldung lesen
Kering gibt erste Förderprojekte des "Regenerative Fund for Nature" bekannt Meldung lesen
Online-Symposium "Sustainable Fashion" Meldung lesen
TouchTomorrow-Entwicklung macht Lust auf Zukunftsbranche Smart Textiles Meldung lesen
Knitting the Future. 3D Printing meets Merino Wool Meldung lesen
Neue Nachhaltigkeits-Expertin bei GermanFashion Meldung lesen
Texcare International setzt 2021 aus Meldung lesen
Textil- und Modeindustrie investiert immer mehr in Digitalisierung Meldung lesen
Trevira CS – alles auf Anfang Meldung lesen
60. Dornbirn-GFC 2021, 15. – 17. September, Online Event Meldung lesen
Pandemie beschert Rekordpreise bis weit nach Weihnachten Meldung lesen
textil+mode startet digitales Job-Dating auf der Neo.Fashion.2021 Meldung lesen
Auf dem Weg aus der Krise Meldung lesen
CORDURA ‘klickt’ mit Modula Milano Meldung lesen
3. Textillogistik-Forum: Herausforderungen der Industrie und Forschung Meldung lesen
A+A 2021 Messevorschau Meldung lesen
Weitere News >


Inhalte


News
Newsletter
Veranstaltungen

Rechtliche Informationen


Impressum
Datenschutz
AGB

Kontakt & Service


Mediadaten
Kontakt
F.A.Q.
Copyright © 2008 - 2021 ftt-online.net