Messe Frankfurt
Veranstaltungen
Munich Fabric Start
01.09.2020 - 03.09.2020
Meldung lesen
Heimtextil 2021
12.01.2021 - 15.01.2021
Meldung lesen
ISPO
28.01.2021 - 31.01.2021
Meldung lesen
Techtextil 2021
04.05.2021 - 07.05.2021
Meldung lesen
Weitere Veranstaltungen >
Folgen Sie ftt-online.net auf Twitter
1
Maute + Renz Textil produziert Mund-/Nasenschutz „ProtectMe“
Zur Auswahl zurückkehren News  Drucken 
Der schwäbische Strickspezialist Maute + Renz Textil GmbH ist mit seiner Marke Albstoffe im Do-It-Yourself-Markt weltweit bekannt. Der Hersteller nutzt aktuell die klinikerprobte Hightechfaser Trevira Bioactive zur Produktion eines alltagstauglichen, bakteriostatischen Mund- und Nasenschutzes. Der unter der Marke „ProtectMe“ verfügbare Mund-und Nasenschutz verhindert so nachhaltig die Tröpfchenverteilung bei Husten, Niesen und Sprechen sowie ebenfalls Schmierinfektionen durch unbewusstes an Mund und Nase fassen. Aufgrund der Loop-Form mit innovativer Befestigung bietet ProtectMe einen ausgesprochen praktischen Mund- und Nasenschutz für die Bevölkerung. Gegenüber Baumwollstoff-Masken hebt sich ProtectMe insbesondere durch den antimikrobiellen Materialschutz, die unauffällige Optik dank modischer Teilbedruckung und die uneingeschränkte Wiederverwendung nach Waschen deutlich ab. Die spezielle Konstruktion ist beim Patentamt gebrauchsmusterrechtlich geschützt.

Der renommierte Virologe Christian Drosten empfiehlt in seinem NDR-Podcast alternativen Mundschutz zur weiteren Minimierung von Übertragungsrisiken, etwa beim Einkauf im Supermarkt. Grund: Infizierte sind schon vor Einsetzen erster Corona-Symptome ansteckend.

Mund- und Nasenschutz ProtectME – wirksam, bequem, praktisch, unauffällig

Klinikerprobte Faser
Für den Einsatz als Corona-Mundschutz ist Baumwolle nur bedingt empfehlenswert. Für diese besondere Anwendung empfehlen die Albstoffe-Textilingenieure die deutsche Hightech-Faser Trevira-Bioactiv. Aufgrund der bakteriostatischen Eigenschaft wird diese oft für Arzt- und Klinikbekleidung eingesetzt. Die Microfaser wird von Maute + Renz Textil bei ProtectME zu einem hochelastischen, superfeinen und nahtlosen Schlauchgestrick verarbeitet.

Hohe Filterleistung
Luftdurchsatzmessungen im Labor der Hochschule Albstadt haben eine erstaunlich hohe Filterleistung gezeigt. Diese Eigenschaft wird erzielt durch eine extrem feine Stricktechnik unter Verwendung der Microfaser – 20 Mal dünner als das menschliche Haar – und dauerelastischem Elastan.

Permanent Antimikrobiell
Die Faser TREVIA Bioactive ist antimikrobiell. Eingeschmolzene Silberionen verhindern das Wachstum von Mikroorganismen wie z.B. Bakterien und Pilze. Dieser Effekt entzieht Viren den bakteriellen Nährboden für ihre Vermehrung. Der Schutz ist fest in der Faser integriert, die Wirkung bleibt damit konstant hoch.

Waschen statt wegwerfen
ProtectME sollte trotz seiner hohen Wirkung täglich gewaschen werden. Weder Form, Farbe noch Wirkung werden durch das Waschen bei bis zu 95°C gemindert.

100% Made in Germany
Von der Faserherstellung bis zur Strickschlauchherstellung wird ProtectM zu 100% in Deutschland hergestellt.

Ein effektiver Mund- und Nasenschutz muss weder unpraktisch noch unmodisch sein – dafür steht ProtectMe von Albstoffe des Herstellers Maute + Renz Textil GmbH. Weitere Informationen und Bestellung unter http://www.albstoffe-protectme.de



Materialvergleich: Baumwollstoffe und andere Cellulose-Fasern zur deutschen Hightech-Microfaser Trevira-Bioactiv

Bakteriologisches Verhalten
• Baumwolle: Guter Nährboden für Wachstum von Sporen, Milben, Bakterien und damit auch Viren.

• Trevira-Bioactive: Durch die fest im Material eingearbeiteten Silberionen ist das Material antimikrobiell (Hemmt das Wachstum von Bakterien). Wirkung, die für immer bleibt.

Verwendung als Filter
• Baumwolle: Nicht gut geeignet, da Naturfasern eine unregelmäßige Garn- und Stoffstruktur vorweisen.

• Trevira-Bioactive: Wird als endloses Microfilament verarbeitet. Durch die vielen extrem dünnen Kabilare erhält man eine gute Filterleistung.

Feuchtigkeitsspeicher
• Baumwolle: Die Faser nimmt viel Feuchtigkeit auf. Die feuchte Atemluft bzw. der Speichel durchnässt den Mundschutz. Dies begünstigt Bakterien.

• Trevira-Bioactive: Die Faser selbst kann weniger Feuchtigkeit aufnehmen und speichern.

Trocknung
• Baumwolle: Trocknet langsam

• Trevira-Bioactive: Durch die Kabilarwirkung der Microfaser wird die Feuchtigkeit transportiert und trocknet deshalb sehr schnell.

Waschbarkeit von gefärbten und bedruckten Stoffen
• Baumwolle: Maximal 60°C (außer weiß). Drucke verlieren die Farbe durch häufiges Waschen. Krumpfwerte oft nicht optimal.

• Trevira-Bioactive: Kann bis zu 95° C gewaschen werden. (Sublimationsdruck ist sehr waschbeständig) - dadurch zusätzliche Hygiene. Hervorragende Krumpfwerte da thermofixierbar.

Weichheit/Griff
• Baumwolle: Die Stoffe werden oft mit Weichmachern behandelt, um einen weichen Griff zu erhalten.

• Trevira-Bioactive: Microfasern sind auch ohne Weichmacher superweich (die Einzelfaser ist 20 Mal feiner als das menschliche Haar).

Albstoffe Shield und Protect besteht aus Trevira Bioactive und Elastan. Trevira Bioactive gibt es als Normal- und Microfaser. Maute & Renz Textil hat sich für die Microfaser-Variante entschieden, um einen superweichen Griff, schnelle Trocknung und eine hohe Filterleistung zu erzielen. Das Elastan bürgt für bequemes Trageverhalten und vermeidet Laufmaschen.
Meistgelesene News
Produktionsverbünde für Schutzausrüstung Meldung lesen
SmartOccupancy ermöglicht Einzelhändlern Belegungsübersicht in Echtzeit Meldung lesen
POY Prozess noch energieeffizienter Meldung lesen
Fair Wear veröffentlicht Handlungsleitfaden für die Textilbranche Meldung lesen
Nachhaltige Highlights für die Sommer 2022 mit PERFORMANCE AWARDS belohnt Meldung lesen
Heimtextil Trend Council setzt Leitplanken für 2021/22 Meldung lesen
Sandler investiert in Anlage für die Vliesstoffproduktion von Atemmasken Meldung lesen
SANITIZED AG unterstützt Hygiene-Massnahmen während Corona-Pandemie Meldung lesen
10 Textil-Initiativen fordern Regierungen und Unternehmen zum Handeln auf Meldung lesen
Mund-Nasen-Masken lösen die Probleme der Branche nicht Meldung lesen
myOerlikon.com bietet intelligentes Rundum-sorglos-Paket Meldung lesen
Mit der „Digital Fair“ am Puls der textilen Entwicklung bleiben Meldung lesen
Oerlikon Manmade Fibers blickt auch in Corona Zeiten positiv in die Zukunft Meldung lesen
Material für über eine Millionen Schutzmasken Meldung lesen
Corona in der Modebranche: Krise, Brandbeschleuniger oder Gamechanger? Meldung lesen
Coronavirus: Fashionindustrie kämpft gegen Kleiderflut Meldung lesen
Deutsche Textil- und Modeindustrie produziert 22 Millionen Masken pro Woche Meldung lesen
Anforderungs- und passformgerechte textile 3D-gestrickte Mund-Nasen-Masken Meldung lesen
Appenzeller weben antiviralen Stoff Meldung lesen
Weitere News >


Inhalte


News
Newsletter
Veranstaltungen

Rechtliche Informationen


Impressum
Datenschutz
AGB

Kontakt & Service


Mediadaten
Kontakt
F.A.Q.
Copyright © 2008 - 2020 ftt-online.net