Messe Frankfurt
Veranstaltungen
LDT Virtueller Campustag
10.07.2020 - 10.07.2020
Meldung lesen
Munich Fabric Start
01.09.2020 - 03.09.2020
Meldung lesen
Heimtextil 2021
12.01.2021 - 15.01.2021
Meldung lesen
ISPO
28.01.2021 - 31.01.2021
Meldung lesen
Weitere Veranstaltungen >
Folgen Sie ftt-online.net auf Twitter
1
Maschenindustrie mit eingetrübten Aussichten
Zur Auswahl zurückkehren News  Drucken 
Konjunkturschwäche im In- und Ausland belastet die Auftragsentwicklung

Die Unternehmen der deutschen Maschenbranche vermelden zum vierten Quartal ein schwaches Geschäft. „Noch entwickeln sich die Umsätze stabil, doch die Aufträge tendieren angesichts der Industrierezession rückläufig“, kommentiert Präsidentin Martina Bandte das Ergebnis der Geschäftsklima-Umfrage von Gesamtmasche im Oktober. „Wir stellen uns auf eine längere Belastungsprobe ein.“

Der Geschäftsklima-Index fiel nach einem sommerlichen Zwischenhoch im Juli von 13,56 Punkten auf nur noch 9,94 Punkte im Oktober. Mit ihren Umsätzen im Inland wie im Ausland zeigen sich die Maschenunternehmer noch relativ zufrieden. Allerdings rechnet die Branche für die kommenden Monate - trotz weiterhin hoher Kapazitätsauslastung - mit einem schwächeren Absatz im In- und Ausland. Keines der befragten Unternehmen erwartet mittelfristig eine Verbesserung der ohnehin knappen Margen.

Doppelbelastung durch Rezession und internationalen Protektionismus
„Sämtliche Wirtschaftsforschungsinstitute bestätigen: Die aktuelle Rezession in der Industrie wird noch eine ganze Weile andauern. Dabei bekommen wir nicht nur in Deutschland die Lasten des Protektionismus zu spüren, sondern auch in unseren europäischen Hauptabsatzmärkten“, betont Martina Bandte.

Wäsche-Barometer fällt
Im Bereich Wäsche wird der Abwärtstrend besonders stark sichtbar: Während die aktuelle Lagebeurteilung der Wäschehersteller mit gut 20 Indexpunkten über dem Branchenschnitt ausfällt, sind ihre Erwartungen mit 5,71 noch skeptischer als die der Maschenindustrie insgesamt. Der „Unterhosen-Indikator“ gehört zwar zu den ungewöhnlichen, aber nicht zu den Spaß-Indikatoren für die gesamtwirtschaftliche Entwicklung. Vor allem Männer tragen in Krisenzeiten offenbar möglichst lange weiter, was sie bereits an Wäsche in der Schublade haben.
Meistgelesene News
Textilhersteller klagen über Werbeverbot bei Facebook und Google Meldung lesen
INNATEX findet im September 2020 statt Meldung lesen
Wiederöffnungen im Einzelhandel verhalten genutzt Meldung lesen
Schutzmasken für Europa Meldung lesen
Hochschule Niederrhein erhält 6000 Alltagsmasken von van Laack GmbH Meldung lesen
Sechs Ideen für eine textile Post-Corona-Perspektive Meldung lesen
Texcare International findet im November 2021 statt Meldung lesen
PFI prüft „Mund-Nasen-Masken“ auf allgemeine Verkehrsfähigkeit Meldung lesen
Modeindustrie 2020: Differenzierung durch Transparenz und Nachhaltigkeit Meldung lesen
Für eine gesicherte Maskenqualität Meldung lesen
Coronavirus: Digitaler Showroom statt Ladenlokal Meldung lesen
TEG Textile Expert Germany GmbH fertigt OP-Masken Meldung lesen
C. H. Müller GmbH: Kupferhaltiges Filtermedium als aktive Virenbarriere Meldung lesen
ENKA GmbH & Co. KG nutzt Schutzschirmverfahren für Neuaufstellung Meldung lesen
Heimtextilien aus bauschigem Polyesterfilamentgarn Meldung lesen
Fashion Week 2021 in Frankfurt Meldung lesen
BTE unterstützt Nagolder Studenten mit 1.000 Schutzmasken Meldung lesen
Drohende Pleitewelle im Fashionhandel Meldung lesen
AlphaTauri x Telekom x Schoeller Heatable Collection Meldung lesen
Weitere News >


Inhalte


News
Newsletter
Veranstaltungen

Rechtliche Informationen


Impressum
Datenschutz
AGB

Kontakt & Service


Mediadaten
Kontakt
F.A.Q.
Copyright © 2008 - 2020 ftt-online.net