ftt - Newsletter
Veranstaltungen
A+A 2021
26.10.2021 - 29.10.2021
Meldung lesen
Texcare International
27.11.2021 - 01.12.2021
Meldung lesen
Weitere Veranstaltungen >
Aus PPR wird KERING
Zur Auswahl zurückkehren News  Drucken 
PPR hat am 22.03.2013 die Umbenennung des Konzerns in KERING bekannt gegeben. Die geplante Namensänderung wird den Aktionären der Hauptversammlung am 18. Juni 2013 zur Abstimmung vorgelegt. Sie ist der Höhepunkt und Abschluss der seit 2005 erfolgten Transformation, die in den nächsten Monaten vollendet wird. Aus der vormals größtenteils europäischen Handelsgruppe wurde in nur wenigen Jahren ein homogener, integrierter und internationaler Mode- und Accessoires-Konzern mit zwei Geschäftsbereichen: Luxus und Sportlifestyle.

Zum Portfolio von PPR gehören Gucci, Bottega Veneta, Saint Laurent, Alexander McQueen, Balenciaga, Brioni, Christopher Kane, Stella McCartney, Sergio Rossi, Boucheron, Girard-Perregaux, Jeanrichard, Qeelin, PUMA, Volcom, Cobra, Electric und Tretorn. Alle Marken sind komplementär zueinander und zeichnen sich durch ihr großes Entwicklungspotenzial aus.


Die Namensänderung ist die logische und notwendige Konsequenz der Transformation. Es handelt sich hierbei nicht nur um eine Änderung des Aktionsradius und des Geschäftsfelds, der neue Name drückt insbesondere auch das neue Selbstverständnis des Unternehmens aus“, sagte François-Henri Pinault, Vorstandsvorsitzender des Konzerns.


KERING lehnt sich in erster Linie an das englische Wort „Caring“ an und drückt die Tatsache aus, dass sich der Konzern sowohl um seine Marken als auch um seine Stakeholder mit größter Aufmerksamkeit kümmert. Die Endsilbe „-ing“ charakterisiert die Dynamik und die internationale Ausrichtung des Konzerns, während die Vorsilbe „Ker“ in der bretonischen Sprache „Heim“ bedeutet und an die Wurzeln des Unternehmens in der Bretagne erinnert.

KERING erhält außerdem einen neuen Marktauftritt. Als Symbol für Weisheit, Schutz und Weitblick, steht die Eule sinnbildlich für einen Konzern mit Zukunftsvisionen. Charakteristisch ist auch der neue Slogan: Empowering Imagination. Der Konzern versteht es als seine Hauptaufgabe, die individuelle Kreativität seiner Marken und Mitarbeiter durch die entsprechende finanzielle, strategische und operative Unterstützung anzuregen, mit dem Ziel, Innovationen und Wachstum zu fördern sowie langfristig Werte zu schaffen. KERING zeichnet sich nicht zuletzt dadurch aus, dass das Unternehmen seine Kreativität auch dazu nutzt, sein Wirtschaftsmodell ständig neu zu überdenken, und damit den Weg für eine besonders nachhaltige Entwicklung ebnet.

„KERING ist ein Name mit Sinn. Ein Name, der die Werte und die Existenzberechtigung der Gruppe widerspiegelt. Auf Grundlage dieser soliden, neuen Identität werden wir unsere Mission im Dienste unserer Marken fortsetzen, damit diese ihr Wachstumspotenzial vollständig ausschöpfen können“, so François-Henri Pinault.


Eine globale Kommunikationsstrategie

Louise Beveridge, Leiterin der Unternehmenskommunikation von KERING, erklärt: „Wir wollten eine Kommunikationsstrategie, die, entsprechend der neuen realen Gegebenheiten des Konzerns, global und im Einklang mit der Unternehmensstrategie zugleich digital umgesetzt wird.“
• Interne Zustimmung der Mitarbeiter:

Die neue Gruppenidentität wurde den Führungskräften des Konzerns und den Mitarbeitern gestern am Stammsitz von François-Henri Pinault vorgestellt. Über einen Live-Webcast konnten auch alle anderen Mitarbeiter von KERING und seinen Marken an diesem Ereignis teilnehmen.
• Globale Werbekampagne:

Ab Ende März wird in Nordamerika, Europa und Asien eine neue Kampagne gestartet, die mit einem Internetfilm die Kreativität der Gruppe und ihrer Marken besonders wirkungsvoll in Szene setzt. Gleichzeitig wird die Namensänderung mit Hilfe von Anzeigen in der Presse und im Web publik gemacht.
• Virales Story-Telling:

Die Werbekampagne wird insbesondere in den sozialen Netzwerken (Facebook, Twitter, Linkedin, Vimeo, Sina Weibo und Youku) zum Einsatz kommen. Die Namensänderung ist für KERING auch eine Gelegenheit zur Entwicklung einer Strategie des digitalen „Story-Tellings“ mit originellen Inhalten. Hierzu startet KERING eine beispiellose Zusammenarbeit mit der bekannten Mode-Bloggerin Garance Doré. Ab dem 2. April 2013 wird Garance Doré über mehrere Monate hinweg in Videobotschaften (die in fünf Sprachen übersetzt werden) die einzigartige Art und Weise beschreiben, mit der KERING die Kreativität seiner Marken beflügelt.



Über KERING:

Das Unternehmen KERING ist einer der weltweit führenden Mode- und Accessoires-Hersteller mit einem Portfolio an starken Marken in den Bereichen Luxus und Sportlifestyle: Gucci, Bottega Veneta, Saint Laurent, Alexander McQueen, Balenciaga, Brioni, Christopher Kane, Stella McCartney, Sergio Rossi, Boucheron, Girard-Perregaux, JeanRichard, Qeelin, PUMA, Volcom, Cobra, Electric und Tretorn.

Durch die finanzielle, strategische und operative Förderung der markeneigenen Kreativität ermöglicht KERING seinen Tochterunternehmen, ihr Wachstumspotenzial auszuschöpfen und ebnet den Weg für eine nachhaltige Entwicklung.

KERING ist in über 120 Ländern vertreten und erwirtschaftete 2012 einen Gesamtumsatz von 9,7 Milliarden Euro. Am 31. Dezember 2012 beschäftigte das Unternehmen mehr als 33.000 Mitarbeiter. Die Aktie von PPR (künftig unter dem Namen KERING gehandelt) notiert an der Pariser Börse Euronext (FR 0000121485, PRTP.PA, PPFP).


Meistgelesene News
HeiQ bringt High-tech-Maske mit Kupfertechnologie auf den Markt Meldung lesen
HSE setzt auf die PLM-Lösung der nächsten Generation von Aptos Meldung lesen
Nachhaltigkeit im Streamingprogramm des Frankfurt Fashion Week Studios Meldung lesen
Ergebnisse des ersten Piloten der Global Textile Scheme-Initiative Meldung lesen
PSI 2022 bleibt Leitmesse der Werbeartikelwirtschaft Meldung lesen
Neuer Standard für robuste inhärente flammhemmende Stoffe Meldung lesen
Konjunkturzahlen weiter im Griff der Pandemie Meldung lesen
Ziegler Textil GmbH: Neues ERP Projekt IX FUSION Best Practice Meldung lesen
45% der Verbraucher lehnen Marken ohne nachhaltige Verpackung ab Meldung lesen
Neues Reihenmessungsprojekt: „SizeWorld CHINA“ Meldung lesen
Cotton made in Africa-Baumwolle gefragter denn je Meldung lesen
Futterstoffe mit Mehrwert durch Digitaldruck Meldung lesen
Wenn Ananasblätter zur nachhaltigen Alternative für Leder werden Meldung lesen
Hochschule Niederrhein: Über Sortierung Alttextilien besser recyceln Meldung lesen
Langfristige Partnerschaft zwischen Livinguard und zwissTEX Meldung lesen
Hygienisch, nachhaltig, smart und zukunftssicher: Texcare International Meldung lesen
Gesamtmasche erweitert das Präsidium Meldung lesen
Webinar Datenaustausch: Global Textile Scheme neuer Branchenstandard Meldung lesen
PSI Digital ist internationaler Branchentreff für rund 3.500 Werbeartikler Meldung lesen
Weitere News >


Inhalte


News
Newsletter
Veranstaltungen

Rechtliche Informationen


Impressum
Datenschutz
AGB

Kontakt & Service


Mediadaten
Kontakt
F.A.Q.
Copyright © 2008 - 2021 ftt-online.net