1
2
3
4
5
6
7
Geotextilien aus Fasern von Lenzing schützen Gletscher vor dem Schmelzen
 Zur Auswahl zurückkehren News 
Das Abschmelzen der Gletscher ist symbolisch für die Auswirkungen der Erderwärmung. Eine Möglichkeit, die verhindert, dass Gletscher wegschmelzen, sind sogenannte Geotextilien. Diese besonderen Stoffe werden auf den Bergen ausgelegt und speichern die Kälte der Eis- und Schneemassen. Die Lenzing AG, weltweiter Produzent von Zellstoff sowie Cellulosefasern, hat mit bioabbaubaren LENZING™ Fasern eine einzigartige Möglichkeit entwickelt, um den nachhaltigen Schutz von Gletschern so zu fördern. Gleichzeitig wird damit die Kreislaufwirtschaft in der Textil- und Vliesstoffindustrie vorangebracht.

Das Problem der eigentlich guten Idee der Abdeckung ist, dass herkömmliche Geotextilien aus erdölbasierten Fasern Mikroplastik freisetzen können: Wenn sich die Fasern durch die Einwirkung von Sonne, Wasser und Wind zersetzen, werden kleine Plastikpartikel in der sensiblen alpinen Umwelt freigesetzt, welche ins Grundwasser gelangen.

Geotextilien aus bioabbaubaren LENZING™ Fasern für nachhaltigen Gletscherschutz
Diese können vollständig recycelt werden. Bei einem Feldversuch am Stubaier Gletscher in Österreich konnte durch die Abdeckung mit LENZING™ Fasern vier Meter Eismasse vor der Schmelze bewahrt werden. Aufgrund des Erfolgs wurden 2023 Feldversuche auf allen touristisch genutzten österreichischen Gletschern gestartet.

Kreislaufwirtschaft durch Recycling der Geotextilien
Nach der Nutzung als Gletscherschutz werden die Geotextilien recycelt und zu Fasern für Textilprodukte verarbeitet. In der ersten Phase wurde bereits eine „Glacier Jacket“ aus recycelten Fasern produziert. Das Projekt erhielt 2023 den Schweizer BIO TOP Award für Holz- und Materialinnovationen. Krishna Manda, Vice President Corporate Sustainability bei Lenzing, betont: „Dieses bahnbrechende Projekt stellt die ausgewogene Verbindung zwischen Technologie und Natur dar und dient als Aufruf zum kollektiven Handeln gegen den Klimawandel.“

So ist Lenzing in der Lage, einen wesentlichen Beitrag zum nachhaltigen Schutz der von der globalen Erderwärmung stark gefährdeten Gletscher zu leisten. Dies hat das Institut für Ökologie der Universität in Innsbruck in Zusammenarbeit mit österreichischen Gletscherbahnbetreibern bestätigt.


Bild 1-4: Lenzig liefert die Fasern zur Herstellung von Geotextilien ohne Mikroplastik, die zur Abdeckung und zum Schutz von Gletscherflächen genutzt werden.

Bild 5: Die Vliese aus bioabbaubaren cellulosischen LENZING™ Fasern können vollständig recycelt werden.

Bild 6: "Glacier Jacket" von Giorgio Figini aus den recycelten LENZING™ Fasern.

Bild 7: So sieht der Poduktionsprozess von Holz über die Faser bis hin zu den fertigen Textil- und Vliesstoff-Anwendungen aus.