Dornbirn
ftt - Newsletter
Veranstaltungen
63. Dornbirn GFC Global Fibre Congr ...
11.09.2024 - 13.09.2024
Meldung lesen
PERFORMANCE DAYS functional fabric ...
23.10.2024 - 24.10.2024
Meldung lesen
Weitere Veranstaltungen >
1
2
Nachhaltig, flexibel, platzsparend: Grauwasseraufbereitung mit 3D-Textilien
Zur Auswahl zurückkehren News  Drucken 
Der Wasserbedarf in Deutschland steigt und gebrauchtes Wasser wird nicht ausreichend genutzt. Dabei bietet vor allem das sogenannte Grauwasser, also das Abwasser aus Dusche, Badewanne und Handwaschbecken, großes Potenzial für eine weitere Verwendung. Es kann vor Ort auf Betriebswasserqualität gebracht werden und zum Beispiel für die Toilettenspülung oder zur Gartenbewässerung wiederverwendet werden. Dank flexibler 3D-Textilien sogar platzsparend in nahezu jedem Gebäude.

Bei etwa 50 bis 80 Prozent aller häuslichen Abwasser handelt es sich um Grauwasser. Um es wiederaufzubereiten und in den Kreislauf zurückzuführen, benötigt man bisher große Behälter und Tanks, die im Gebäude viel Raum blockieren.

Die Deutschen Institute für Textil- und Faserforschung Denkendorf (DITF) haben gemeinsam mit ihrem Projektpartner ARIS ein neues biologisches, textilbasiertes System entwickelt. Es beruht auf einem 3D-Abstandsgewirk aus sehr beständigem Polypropylen. Sein Vorteil ist, dass es flach verbaut werden kann und dadurch äußerst platzsparend ist. Durch seine spezielle Anlagengeometrie kann es an Orten eingebaut werden, die sonst ungenutzt bleiben - zum Beispiel bei einem Neubau unter dem Boden einer Tiefgarage, auf einem Flachdach oder im Garten. Es kann modular an den Wasserbedarf und die baulichen Voraussetzungen in den jeweiligen Gebäuden angepasst werden. „Sogar vertikale Lösungen an Fassaden sind denkbar“ erläutert DITF-Wissenschaftler Jamal Sarsour. Damit könnte das Grauwasseraufbereitungssystem vor allem in dicht bebauten Städten genutzt werden.

Das von den Projektpartnern entwickelte System verursacht nur einen geringen Wartungsaufwand und ist dadurch besonders kostengünstig. Verglichen mit bisherigen Lösungen zeichnet es sich durch eine lange Lebensdauer aus. Es trägt damit zu einer nachhaltigen Wassernutzung bei und leistet einen wertvollen Beitrag zur Circular Economy.

Die Firma ARIS plant, die neue textilbasierte Grauwasseraufbereitungs-anlage noch im Jahr 2024 auf den Markt zu bringen.

Das Projekt wird am 13. Juni 2024 auf dem Innovationstag Mittelstand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz in Berlin präsentiert.

Das Forschungsvorhaben mit der Nummer 16KN080829 der AiF Projekt GmbH, Berlin, wurde im Rahmen des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand (ZIM) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.


Bilder:
3D-Abstandstextil. Foto: ARIS/DITF
Demonstrator in einem Mehrfamilienhaus in Berlin. Foto: ARIS/DITF
Meistgelesene News
drupa 2024: Neuester Epson DTG-Textildrucker mit Pigmenttinte Meldung lesen
IVGT - Techtextil 2024 Meldung lesen
Textil-Institut der HSNR feiert 15-jähriges Jubiläum Meldung lesen
Die digitale Transformation des Modeunternehmens „Frank Walder“ Meldung lesen
PSI 2025 bereits zu 80 Prozent gebucht Meldung lesen
Hybrider Hackathon mit Mehrwert Meldung lesen
VÖNIX-Nachhaltigkeitspreis 2024 der Wiener Börse geht an die Lenzing AG Meldung lesen
Deutliche Rückgänge im März, aber weiterhin verhaltener Optimismus Meldung lesen
„Gebrauchte Textilien sind kein Abfall, sondern Rohstoff“ Meldung lesen
Ecohues Technologie für wasserloses Färben holzbasierter Cellulosefasern Meldung lesen
Outlast Aerogel Textilien: Jetzt auch in flammfester Ausführung erhältlich Meldung lesen
OLYMP beruft Johann Trischberger neu in die Geschäftsführung Meldung lesen
Leon Blanckart belegt Platz zwei bei Chemie-Ideenwettbewerb in Düsseldorf Meldung lesen
Textilverband: Grandin folgt Holtgrave als Präsident Meldung lesen
IVGT mit dem ETT-Club auf der HANNOVER MESSE 2025 Meldung lesen
Die DTF Convention N°2 versammelt Community erneut in Kaiserslautern Meldung lesen
Passend zur Fußball-EM 2024: Nachhaltiger Kunstrasen Meldung lesen
Geotextilien aus Fasern von Lenzing schützen Gletscher vor dem Schmelzen Meldung lesen
Internationale INNOVATION DAYS bei eurolaser Meldung lesen
Weitere News >


Inhalte


News
Newsletter
Veranstaltungen

Rechtliche Informationen


Impressum
Datenschutz
AGB

Kontakt & Service


Mediadaten
Kontakt
F.A.Q.
Copyright © 2008 - 2024 ftt-online.net