ftt - Newsletter
Veranstaltungen
PERFORMANCE DAYS functional fabric ...
20.03.2024 - 21.03.2024
Meldung lesen
Techtextil 2024
23.04.2024 - 26.04.2024
Meldung lesen
Texprocess 2024
23.04.2024 - 26.04.2024
Meldung lesen
63. Dornbirn GFC Global Fibre Congr ...
11.09.2024 - 13.09.2024
Meldung lesen
Weitere Veranstaltungen >
1
OTTO stellt auf 100 % Versandtaschen aus wildem Plastik um
Zur Auswahl zurückkehren News  Drucken 
WILDPLASTIC und OTTO

Versandhändler OTTO setzt ab sofort nur noch Versandtaschen von WILDPLASTIC ein. Diese bestehen zu mindestens 80 % aus wildem Plastik, das aus der Umwelt gerettet und in den Recyclingkreislauf zurück geführt wurde. Damit machen OTTO und WILDPLASTIC gemeinsame Sache für eine sauberere Umwelt.

Es ist eine Erfolgsgeschichte, wie ein großes Traditionsunternehmen und ein damals noch junges Start-up gemeinsam eine Idee auf den Weg bringen und zusammen daran wachsen. Auf der Suche nach einer neuen und nachhaltigen Verpackungslösung wurde OTTO 2019 auf WILDPLASTIC aufmerksam. Das Hamburger Unternehmen WILDPLASTIC holt in Ländern ohne ausreichende Abfallwirtschaft wildes Plastik in die Recyclingkreisläufe zurück und verarbeitet es zu neuen Produkten. Wildes Plastik ist all das Plastik, welches sich außerhalb des Recyclingkreislaufs auf illegalen Mülldeponien, in der Natur oder im Straßenbild befindet. WILDPLASTIC arbeitet dabei mit lokalen Organisationen in Ländern wie Indien, Indonesien, Thailand oder dem Senegal zusammen. Der Gedanke, gemeinsam messbaren ökologischen und sozialen Impact zu generieren, überzeugte OTTO sofort. Nach vielen Gesprächen, Materialtests, Design Sprints und einer Pilotphase begann die offizielle Partnerschaft im Herbst 2021. „Das Besondere an der Zusammenarbeit mit OTTO ist, dass wir die Prozesse gemeinsam skaliert haben. Mit dem Vertrauen in unsere Mission und unser Team konnten wir die Zusammenarbeit Stück für Stück ausbauen. Ich bin sehr dankbar für das bisher Erreichte und stolz auf alle, die daran mitgearbeitet haben!“ sagt Christian Sigmund, Mitgründer und CEO von WILDPLASTIC. In den letzten Jahren konnten WILDPLASTIC und OTTO mehr als 300 Tonnen wildes Plastik aus der Umwelt retten und damit 740 Tonnen CO2 einsparen. „Als größter deutscher Onlineshop tragen wir eine Verantwortung, den Verpackungsmüll zu reduzieren und mit Lösungen wie von WILDPLASTIC nehmen wir diese Verantwortung wahr. Für mich persönlich ist diese Zusammenarbeit ein großartiges Beispiel wie Innovation und Nachhaltigkeit zusammenwirken und das mit Impact und Skalierung. Und darüber hinaus kann man selbstverständlich auch die Müllbeutel von Wildplastic auf otto.de kaufen“, sagt Tobias Gruber, Head of Sustainability OTTO. Zum Thema Impact ergänzt Christian Sigmund: „Neben den vielen aufgeräumten Tonnen Plastikmüll und dem eingesparten CO2 dürfen wir die soziale Wirkung nicht vergessen. Die Umstellung auf 100% WILDPLASTIC hat auch zur Folge, dass informelle Sammelorganisationen auf der ganzen Welt in ihrer wichtigen Arbeit gestärkt werden.“ Die Zusammenarbeit mit OTTO hat inzwischen fast 7.000 Tage mit besseren Arbeitsbedingungen für die Sammler*innen ermöglicht.

Die Umstellung des Materials der OTTO-Versandtaschen auf WILDPLASTIC ist erst der Anfang. Christian Sigmund: „Unser gemeinsames Ziel, 100% der Versandtaschen von OTTO aus wildem Plastik, haben wir erreicht. Damit zeigen wir, dass die WILDPLASTIC-Lieferkette nicht nur große Mengen Plastik aus der Umwelt retten kann, sondern auch hochqualitative Anwendungen ermöglicht. Und jetzt wollen wir zusammen den nächsten Meilenstein knacken: die 1 Million-Kilogramm-Marke. Let’s go WILD!“

Weitere Infos auf http://www.wildplastic.com


Fotocredit: OTTO
Personen von links nach rechts:
Tobias Gruber, Head of Sustainability OTTO
Karla Jabben, Sustainability Managerin OTTO
Christian Sigmund - CEO WILDPLASTIC®
Stella Frank - Projektmanagement WILDPLASTIC®

Meistgelesene News
Die Puncher Convention N°3 versammelt die Community erstmals in Köln Meldung lesen
BASF und Inditex erzielen Durchbruch im Textil-zu-Textil-Recycling Meldung lesen
Kleine Helfer erleichtern das Sticken Meldung lesen
63nd Dornbirn GFC Global Fiber Congress 11 – 13 September 2024 Meldung lesen
Universität trifft Museum: Wer weiß, was Occhi ist? Meldung lesen
100 Prozent vegan: Prüfsiegel für atmungsaktives Kunstleder AQUAIR Meldung lesen
Textile Bodenbeläge: Flammgeschützt und trotzdem rezyklierbar Meldung lesen
Kultur- und Kreativpilot*innen Deutschland 2023/2024 Meldung lesen
Heimtextil setzt Maßstäbe für nachhaltige und KI-getriebene Textilindustrie Meldung lesen
KI + 3D/2D: Style3D|ASSYST zeigt durchgängigen Fashionprozess auf MFS 2024 Meldung lesen
Mitten in der Rezession Meldung lesen
PSI: Mehr Innovation, Qualität und Zusammenhalt Meldung lesen
Jahrzehntelange Partnerschaft zwischen Archroma und SANITIZED Meldung lesen
Das HSBI-Transferprojekt InCamS@BI und die fast52 GmbH aus Bielefeld Meldung lesen
Wie Digitalisierung Wachstum treibt Meldung lesen
TÜV SÜD prüft Textilien und Schuhe auf Schadstoffe Meldung lesen
Aka-Tex mit neuem Seminarprogramm bis April 2024 Meldung lesen
Heimtextil und Studio Urquiola kündigen Zusammenarbeit an Meldung lesen
OTTO stellt auf 100 % Versandtaschen aus wildem Plastik um Meldung lesen
Weitere News >


Inhalte


News
Newsletter
Veranstaltungen

Rechtliche Informationen


Impressum
Datenschutz
AGB

Kontakt & Service


Mediadaten
Kontakt
F.A.Q.
Copyright © 2008 - 2024 ftt-online.net