ftt - Newsletter
Veranstaltungen
A+A 2021
26.10.2021 - 29.10.2021
Meldung lesen
Texcare International
27.11.2021 - 01.12.2021
Meldung lesen
Weitere Veranstaltungen >
1
2
3
Futterstoffe mit Mehrwert durch Digitaldruck
Zur Auswahl zurückkehren News  Drucken 
Das auf die Herstellung von Futterstoffen „Made in Italy“ spezialisierte Unternehmen Gi.Tessil Foderami erweiterte seinen Maschinenpark aus 28 Jacquard-Webmaschinen um ein erstes digitales Textildrucksystem TX300P-1800B von Mimaki, um einen Qualitätsvorsprung gegenüber den Mitbewerbern zu erzielen

Produkt- und Servicequalität sind das Unterscheidungsmerkmal von Gi.Tessil Foderami, einem Spezialisten für Futterstoffe „Made in Italy“. Durch den Einsatz modernster Technologien und nachhaltiger Rohstoffe ist es dem Unternehmen gelungen, sich als einer der Hauptanbieter von Jacquard-Futterstoffen in Europa zu etablieren – mit namhaften Kunden wie Armani und Max Mara. In dieser starken, äußerst wettbewerbsfähigen Lage, konsequent an den neuesten Marktentwicklungen orientiert, fehlte noch ein letztes Element, um einen Qualitätsvorsprung gegenüber den Mitbewerbern zu erzielen – die immer gefragtere Futterstoff-Personalisierung im eigenen Hause. Diese Lücke füllt nun der neue digitale Textildrucker TX300P-1800B von Mimaki.

Entwicklung des Unternehmens
Gi.Tessil Foderami, ein Familienunternehmen in dritter Generation mit über sechzigjähriger Geschichte, ist auf die Herstellung von Glatt- und Jacquard-Futterstoffen spezialisiert. Mit Sitz in Crosio della Valle in der Provinz Varese – unweit des norditalienischen Digital Textile Valley – verfolgt man eine Strategie des kontinuierlichen Wachstums, die ganz im Zeichen der Diversifizierung und internationalen Entwicklung steht. „Begonnen haben wir auf rein nationaler Ebene mit einem ganz einfachen Produktportfolio, das vorwiegend aus Glattfuttern bestand. Mittlerweile agieren wir europaweit mit den unterschiedlichsten komplex verarbeiteten Produkten, wie Stretch, bedruckten Stoffen und Jacquard“, berichtet Paolo Giamberini, Eigentümer und CEO. Mit einem kontinuierlich gewachsenen Vertriebsnetz ist Gi.Tessil Foderami nun fast überall in Europa präsent – ganz besonders in Deutschland, Frankreich sowie in Nord- und Osteuropa. Auch ökologische und soziale Verantwortung werden großgeschrieben. Neben einem Sortiment von OEKO-TEX®-zertifizierten Produkten ist das Unternehmen FSC-zertifiziert und Lizenznehmer der Marke Seaqual. Laufend erforscht und erprobt es recyclingfähige Materialien wie Polyester, Kork und Papier.

In Sachen Produktion war die Spezialisierung auf die Jacquard-Technologie ein erster wichtiger Wendepunkt in der Unternehmensgeschichte: „Wir sind bekannt für unsere Jacquard-Futter, die im Vergleich zu herkömmlichen Stoffen einen hohen Mehrwert bieten. Über die Jahre haben wir viel in diese Technologie investiert, sodass unser Maschinenpark inzwischen 28 Jacquard-Webmaschinen vorweisen kann. Dieses Interesse an Spitzentechnologie hat uns dann auch auf Digitaldruck aufmerksam gemacht. Schon früh erkannten wir seine Bedeutung und sein ganz spezielles Potenzial für unser Kerngeschäft.“

Um den ständig wachsenden Anforderungen des Hauptzielmarktes – Herstellern von Damen- und Herrenbekleidung – gerecht zu werden, hat Gi.Tessil Foderami immer wieder in sein Serviceangebot investiert, das nun weithin für Qualität, Flexibilität und Termintreue bekannt ist. Die Unternehmensphilosophie, die auf die Erprobung neuer, innovativer Technologien zur Wahrung höchster Standards ausgerichtet ist, hat nun zu einem weiteren großen Schritt nach vorn geführt – der Investition in digitalen Textildruck.

Digitaldruck als Weichenstellung
„Bei unserer Arbeit mit der Jacquard-Technologie haben originelle, variantenreiche Muster schon immer dazugehört. Angesichts des Trends zu Personalisierung war nun eine weitere Weichenstellung gefragt“, so Giamberini. „Als Weberei hatten wir zunächst keinerlei Erfahrung mit Druck. Bei Bedarf zogen wir externe Druckdienstleister hinzu, was jedoch die Lieferzeiten und damit den Service beeinträchtigte. So kam es zu der Entscheidung, selber aktiv zu werden und Drucktechnologie in unseren Produktionsprozess einzubinden.“

Nach der Sichtung mehrerer Digitaldrucklösungen auf dem Markt fiel die Wahl auf das TX300P-1800B von Mimaki – ein Textildirektdrucksystem mit automatisiertem Druckdeckenvorschub und Eignung für Pigmenttinten, das Gi.Tessil Foderami bei Mimaki Bompan Textile erwarb. „Einer der Faktoren, die den Ausschlag gaben, war die Bedienerfreundlichkeit dieser Lösung“, so Gianluigi Girola, Leiter der Bereiche F&E und Digitaldruck des Unternehmens. „Und tatsächlich: Von Anfang an haben wir damit alle Kundenanforderungen erfüllt, obwohl wir keinerlei Vorkenntnisse im Digitaldruck mitbrachten. Mit den Druckparametern haben wir zunächst viel experimentiert, wobei uns Mimaki Bompan Textile kompetent zur Seite stand. Eine große Hilfe waren auch die Webinare des Unternehmens.“

Längst schon ist das Mimaki TX300P-1800B, im Sommer 2019 installiert, ein strategisches Element im Produktionsprozess, das sich bei der Musterherstellung, bei Kleinserien von wenigen hundert Metern und bei hochgradig personalisierten Einzelstücken (5-10 Meter) bewährt. Viele Kunden liefern eigene Designs, und Hunderte weiterer Inspirationen steuert ein selbst erstelltes Musterbuch mit verschiedensten Materialien bei. Girola weiter: „Das TX300P-1800B macht uns äußerst schnell. Flugs ist die Druckdatei nach dem gelieferten oder dem Musterbuch entnommenen Design erstellt und umgesetzt. Lieferfristen von vierundzwanzig Stunden sind keine Seltenheit.“ Ein effizientes Grafikdesign, ein hohes Produktionstempo und eine imponierende Druckqualität verbinden sich zu einem beachtlichen Mehrwert aus Kundensicht: „Mit dem Mimaki-Drucksystem sind wir zum alleinigen Ansprechpartner unserer Kunden in Sachen Futterstoffe avanciert. Dies ist ein bedeutender Vorteil gegenüber unseren Mitbewerbern, die nichts Vergleichbares zu bieten haben.“

Wesentlich für die kurzen Produktionszeiten war auch die Entscheidung, das Drucksystem mit Pigmenttinten von Mimaki einzusetzen. Eine Vor- oder Nachbehandlung der Stoffe wird damit überflüssig. „Die Pigmenttinten passen ideal zu unseren operativen Anforderungen“, konstatiert Girola. „Das Verfahren ist unkompliziert, bietet die von unseren Kunden erwartete hohe Qualität und eignet sich für wirklich alle Stoffe in unserem Sortiment – von Seide über Viskose bis hin zu Mischgeweben mit Viskose oder Azetat.“

Nach den ersten Monaten mit dem Mimaki TX300P-1800B zieht Paolo Giamberini eine Erfolgsbilanz: „Im Hinblick auf das Anwendungsspektrum haben wir unsere ursprünglichen Ziele nicht nur erreicht, sondern sogar noch übertroffen. Neben dem On-Demand-Druck auf eigene Stoffe können wir auch von den Kunden gelieferte Materialien mit ganz ähnlichen Motiven versehen – und dies in völlig neuen Einsatzbereichen, wie bei den derzeit so gefragten Schutzmasken.“ So ergeben sich beachtliche Ertragschancen und Zukunftspotenziale, die Giamberini wie folgt resümiert: „Das Digitaldrucksystem Mimaki TX300P-1800B ist äußerst flexibel und vielseitig. Sein Produktionspotenzial von schätzungsweise 14.000 Metern jährlich haben wir noch nicht einmal voll ausgeschöpft, was im Wesentlichen an zwei Faktoren liegt – der Zeit, die erforderlich ist, um unsere Kunden an diese innovative Technologie heranzuführen, und dann natürlich auch der COVID-19-Krise, die das gesamte Projekt verzögert hat. So konnten wir unser Musterbuch noch gar nicht offiziell präsentieren. Aber jede Krise geht vorüber, und wenn es so weit ist, werden wir wohl schon bald eine weitere Investition dieser Art in Erwägung ziehen.“


Bild 1: Das Textildirektdrucksystem Mimaki TX300P-1800B mit Pigmenttinten, die erste Investition von Gi.Tessil Foderami im Digitaldruck.

Bild 2: Mit dem Mimaki TX300P-1800B ist Gi.Tessil Foderami zum Komplettdienstleister avanciert. Futterstoffe werden nun im eigenen Haus personalisiert.

Bild 3: Das Mimaki TX300P-1800B gesellt sich zu 28 Jacquard-Webmaschinen im modern ausgestatteten Maschinenpark.


Meistgelesene News
HeiQ bringt High-tech-Maske mit Kupfertechnologie auf den Markt Meldung lesen
HSE setzt auf die PLM-Lösung der nächsten Generation von Aptos Meldung lesen
Nachhaltigkeit im Streamingprogramm des Frankfurt Fashion Week Studios Meldung lesen
PSI 2022 bleibt Leitmesse der Werbeartikelwirtschaft Meldung lesen
Ergebnisse des ersten Piloten der Global Textile Scheme-Initiative Meldung lesen
Neuer Standard für robuste inhärente flammhemmende Stoffe Meldung lesen
Ziegler Textil GmbH: Neues ERP Projekt IX FUSION Best Practice Meldung lesen
Langfristige Partnerschaft zwischen Livinguard und zwissTEX Meldung lesen
Futterstoffe mit Mehrwert durch Digitaldruck Meldung lesen
Neues Reihenmessungsprojekt: „SizeWorld CHINA“ Meldung lesen
Cotton made in Africa-Baumwolle gefragter denn je Meldung lesen
Wenn Ananasblätter zur nachhaltigen Alternative für Leder werden Meldung lesen
Hochschule Niederrhein: Über Sortierung Alttextilien besser recyceln Meldung lesen
Hygienisch, nachhaltig, smart und zukunftssicher: Texcare International Meldung lesen
Gesamtmasche erweitert das Präsidium Meldung lesen
Webinar Datenaustausch: Global Textile Scheme neuer Branchenstandard Meldung lesen
PSI Digital ist internationaler Branchentreff für rund 3.500 Werbeartikler Meldung lesen
futureTEX: Digitalisierung und Automatisierung in der Textilproduktion Meldung lesen
Studierende der AMD kreieren Upcycling-Modekollektion mit UNIQLO Meldung lesen
Weitere News >


Inhalte


News
Newsletter
Veranstaltungen

Rechtliche Informationen


Impressum
Datenschutz
AGB

Kontakt & Service


Mediadaten
Kontakt
F.A.Q.
Copyright © 2008 - 2021 ftt-online.net