Avantex
Messe Frankfurt
ftt - Newsletter
Veranstaltungen
Heimtextil 2021
04.05.2021 - 07.05.2021
Meldung lesen
Techtextil 2021
04.05.2021 - 07.05.2021
Meldung lesen
Texprocess 2021
04.05.2021 - 07.05.2021
Meldung lesen
PromoTex Expo
18.05.2021 - 20.05.2021
Meldung lesen
Weitere Veranstaltungen >
Folgen Sie ftt-online.net auf Twitter
1
Blockchain basierte Plattform zur Dokumentation textiler Lieferketten
Zur Auswahl zurückkehren News  Drucken 
KAYA&KATO und IBM entwickeln Blockchain Plattform zur Dokumentation textiler Lieferketten
„Nachhaltigkeit in der Textilwirtschaft bedeutet für mich: Näherinnen in Bangladesch dürfen nicht für einen Hungerlohn von weniger als 50 Cent die Stunde unsere Kleidung nähen. Und es dürfen keine giftigen Chemikalien eingesetzt und Abwässer ungeklärt in die Umwelt gleitet werden. Das ist das Ziel einer nachhaltigen Textillieferkette, die wir mit dem Grünen Knopf auszeichnen.“ Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller setzt sich weltweit dafür ein, menschenwürdige Arbeits- und Lebensbedingungen und den Schutz und die nachhaltige Nutzung der Umwelt durchzusetzen. Im Bereich Textil ist das keine leichte Aufgabe – denn der Wirtschaftszweig ist international stark verflochten, die Lieferketten sind komplex.

Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) fordert seit langem mehr Transparenz in globalen Lieferketten und unterstützt das Kooperationsprojekt zwischen KAYA&KATO und IBM zur Entwicklung einer Blockchain basierten Lösung zur transparenten Dokumentation der textilen Lieferkette. Für Unternehmen und Konsumenten wird so eine vollständige Transparenz und Rückverfolgbarkeit ihrer Fasern bis zum fertigen Kleidungsstück gewährleistet.

Mit Hilfe der IBM Blockchain-Lösung können Kunden und Partner die Herkunft und Verarbeitung der Stoffe in jedem Produktions- und Vertriebsschritt identifizieren. Ziel ist die Schaffung von Transparenz von der Faser bis zum Endprodukt und die Entwicklung eines nahezu fälschungssicheren Protokolls zur Rückverfolgbarkeit von ökologischen Materialien. Die für alle Beteiligten einsehbaren Daten einer Transaktion werden in Blöcken (blocks) erfasst und in Form einer unveränderbaren, chronologischen Kette (chain) gespeichert. Wechselt ein Wirtschaftsgut den Eigentümer, so ist auch dies automatisch innerhalb der Blockchain ersichtlich.

Innerhalb von ca. 10 Wochen wollen KAYA&KATO und IBM ein „Minimum Viable Product“ (MVP) entwickeln, das im ersten Schritt die Grundfunktionalitäten der geplanten Lösung abdeckt. Eine weitere Zielsetzung des Projektes ist, den entwicklungspolitischen Nutzen dieser Blockchain-Lösung herauszuarbeiten und die Grundlagen für eine mögliche branchenweite Lösung zu erarbeiten.

In Anlehnung an die Methoden, die IBM für Blockchain-Lösungen entwickelt hat, wird u.a. das Ziel verfolgt, die wichtigsten Geschäftsbeziehungen in einem ÖkoSystem auf Basis von Vertrauen, Transparenz und einer intensiveren Form der Zusammenarbeit mit Partnern, Kunden und Lieferanten neu zu definieren. Dies ermöglicht es, dass IBM Blockchain-Lösungen durchgängige, sichere und kontrollierte Datentransparenz bieten und dabei neue Werte schaffen, die auch der Dokumentation für Branchenaufsichtsbehörden dienen können.

„Wir freuen uns auf dieses spannende und innovative Projekt mit KAYA&KATO, das durch die Politik intensiv unterstützt wird“, sagt Christian Schultze-Wolters, Geschäftsbereichsleiter Blockchain Solutions (DACH) bei IBM. „Wir wollen damit gerade in dieser Branche ein Zeichen setzen und bieten anderen Unternehmen aus der Textilbranche die Möglichkeit, sich uns im Laufe der weiteren Entwicklung anzuschließen und die Lösung mitzugestalten.“

„Die sinnvolle Kombination von Nachhaltigkeit und Digitalisierung ist für uns zukunftsweisend. Das Projekt kombiniert auf hervorragende Weise beide Aspekte und fördert die Transparenz der Lieferkette. Dies ist für KAYA&KATO der ausschlaggebende Grund, die Entwicklung einer Blockchain anzustoßen. Wir freuen uns auf die Umsetzung und erwarten mit Spannung die ersten Lösungsansätze in Zusammenarbeit mit IBM.“, so Dr. Stefan Rennicke, Mitgründer und Geschäftsführer der KAYA&KATO GmbH.

KAYA&KATO gehört zu den ersten 27 Unternehmen, die vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) mit dem „Grünen Knopf“ zertifiziert wurden. Der Grüne Knopf ist das vom BMZ eingeführte Siegel für sozial und ökologisch nachhaltig produzierte Textilien. Der Grüne Knopf verbindet erstmals als staatliches Siegel Anforderungen an Textilien und an das gesamte Unternehmen. Nur wenn das Produkt und das Unternehmen alle Anforderungen einhalten, kann der Grüne Knopf vergeben werden. Das ist das Besondere am staatlichen Textilsiegel: Das ganze Unternehmen wird geprüft. Einzelne Vorzeigeprodukte alleine reichen nicht aus. Insgesamt müssen 46 anspruchsvolle Sozial- und Umweltkriterien eingehalten werden: 20 Unternehmenskriterien und 26 soziale und ökologische Produktkriterien. Das Siegel Grüner Knopf wurde auch eingeführt, um Verbraucherinnen und Verbrauchern die Möglichkeit zu geben, bewusst nachhaltige Kleidung einzukaufen.


http://www.kaya-kato.de

https://www.ibm.com/blockchain/de-de/platform/

Bild: Baumwoll-Farmer in Uganda. Fotocredit: Cotonea
Meistgelesene News
ISPO Munich 2021: Messe findet coronabedingt online statt Meldung lesen
Berufs- und Schutzkleidung: Neue Branchenstudie zeigt Perspektiven bis 2028 Meldung lesen
Mode- und Textilindustrie will trotz COVID-19-Pandemie nachhaltiger werden Meldung lesen
Analyse: Wie grün ist der Online-Modehandel wirklich? Meldung lesen
Technologietag Leichtbau Innovation Camp: Hybrid Event mit Live-Stream Meldung lesen
Ingeborg Neumann wiedergewählt Meldung lesen
Bildung fördern – Sandler stiftet Professur Meldung lesen
Europas Werbeartikelbranche trifft sich im Januar 2021 Meldung lesen
Digital Fair statt Messehalle in München! Meldung lesen
Blockchain basierte Plattform zur Dokumentation textiler Lieferketten Meldung lesen
Wenn die Jacke Solarstrom liefert Meldung lesen
GermanFashion Consumer Panel 2020 Meldung lesen
Neonyt geht wieder „on air“ – keine physische Winterausgabe im Januar 2021 Meldung lesen
Startschuss für die Texcare International 2021 Meldung lesen
Neuer Termin für PSI, PromoTex Expo und viscom: 18. bis 20. Mai 2021 Meldung lesen
Konjunkturzahlen weiter rückläufig, Stimmung kaum verbessert Meldung lesen
Textiler Einzelhandel: Jahresstart 2021 wird zur Zerreißprobe Meldung lesen
Generationenwechsel bei Daiber Meldung lesen
Assyst vergibt Vidya Award 2020 – ein Tribut an Karl Lagerfeld Meldung lesen
Weitere News >


Inhalte


News
Newsletter
Veranstaltungen

Rechtliche Informationen


Impressum
Datenschutz
AGB

Kontakt & Service


Mediadaten
Kontakt
F.A.Q.
Copyright © 2008 - 2020 ftt-online.net