Messe Frankfurt
ftt - Newsletter
Veranstaltungen
ITMA 2019
20.06.2019 - 26.06.2019
Meldung lesen
Munich Fabric Start
03.09.2019 - 05.09.2019
Meldung lesen
58. Chemiefasertagung Dornbirn (Öst ...
11.09.2019 - 13.09.2019
Meldung lesen
OutDoor
17.09.2019 - 19.09.2019
Meldung lesen
Weitere Veranstaltungen >
Folgen Sie ftt-online.net auf Twitter
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
Zahlreiche innovative, nachhaltige Neuentwicklungen
Zur Auswahl zurückkehren News  Drucken 
Trevira auf der Techtextil 2019

Trevira GmbH, der Spezialist für Funktionsfasern und -garne, präsentiert auf der Techtextil im Mai in Frankfurt Produkte für eine große Bandbreite der Technologien und Einsatzgebiete im Segment der technischen und funktionellen Textilien. Das Unternehmen ist auf der Techtextil 2019, wie schon auf den letzten beiden Veranstaltungen 2015 und 2017, gemeinsam mit Schwesterfirmen aus dem Mutterkonzern Indorama Ventures vertreten. Bei Trevira und auf dem gesamten Gemeinschaftsstand spielt das Thema Nachhaltigkeit eine große Rolle.

Zahlreiche Neuentwicklungen werden vorgestellt. Hierbei sind Biopolymere ein wichtiges Thema, zu dem die Trevira GmbH zusammen mit Kunden verschiedene Produkte neu entwickelt hat.

Ein nachhaltiges Produkt, das auf der Messe zu sehen ist, ist ein Kissen unseres portugiesischen Kunden Carlos Manuel Salgado Costa, Ltd. (Analar®), dessen Füllung zu 95 % aus dem Biopolymer PLA gefertigt wurde. PLA-Fasern auf Basis nachwachsender Rohstoffe stellen eine nachhaltige Alternative zu erdölbasierten Fasern dar. PLA ist recycelfähig und bei industrieller Kompostierung zu 100 % biologisch abbaubar. Dieses Kissen wurde mit unserer nachhaltigen Marke Trevira Sinfineco ausgezeichnet.

Das in London basierte Start-up-Unternehmen AEROPOWDER entwickelte ein biologisch abbaubares, innovatives, auf Federn basierendes Verpackungsmaterialnamens pluumo, welches die natürlichen Isoliereigenschaften von Federn nutzt. AEROPOWDER arbeitete bei der Produktentwicklung mit der Trevira GmbH zusammen, die Bindefasern dafür entwickelte. Diese Bindefasern sind Bikomponentenfasern, die aus zwei unterschiedlichen Biopolymeren bestehen. Durch die gute Zusammenarbeit konnte ein komplett biologisch abbaubares Isolationsmaterial entwickelt werden.

Im Hinblick auf den Einsatz solch neuer Rohstoffkombinationen und einen erhöhten Bedarf an Fasern mit zusätzlichen Funktionalitäten haben wir an unserem Standort Bobingen die Kapazitäten für Biko-Fasern erweitert.

Mit den von Trevira hergestellten PLA-Fasern können bei Bedarf die Anforderungen der Lebensmittelindustrie erfüllt werden. Hierfür haben wir zusammen mit Kunden bereits ausgewählte Produkte von ISEGA zertifizieren lassen.

Bei Trevira sind jedoch nicht nur PLA-Stapelfasern, sondern auch PLA-Filamentgarne erhältlich: Produktbeispiele aus diesem nachhaltigen Material sind zum Beispiel gestrickte Massagehandschuhe der italienischen Firma MDD di Maddaleno Massimiliano, ein Stoff für innenliegenden Sonnenschutz der spanischen Firma Vertisol und ein gewebter Stoff aus 100 % PLA der französischen Firma Chamatex.

Neben Biopolymeren spielt auch das Thema Recycling bei Trevira eine große Rolle. Hier bietet Trevira Filamentgarne an, die auf Basis von recycelten PET-Flaschen entstanden sind. Für diese Filamentgarne wurde ebenfalls das Umweltzertifikat GRS (Global Recycled Standard) angefordert. Die aus recycelten PET-Flaschen erzeugten Filamentgarne stehen bei Trevira als rohweiße und spinngefärbte Glatt- und Texturgarne in verschiedenen Farben und Titern zur Verfügung.

Zudem präsentiert Trevira auf dem Messestand ein stückgefärbtes Gewebe von Schmitz Textiles GmbH + Co. KG, das aus schwer entflammbaren Trevira Filamentgarnen aus recyceltem Material besteht.

Auch bei Stapelfasern ist das Thema Recycling von großer Bedeutung. In Zusammenarbeit mit unserer Schwesterfirma Schoeller GmbH & Co. KG befinden sich Kabeltypen in der Entwicklung, die aus recyceltem Material hergestellt werden und im Bereich Automobil zum Einsatz kommen sollen. Diese Produkte sollen ebenfalls in Kürze GRS-zertifiziert werden. Schwer entflammbare, recycelte Trevira Stapelfasern befinden sich ebenfalls in der Entwicklungsphase.

Bereits GRS-zertifiziert wurde unser recycelter Kammzug, der inPolyester-Woll-Mischungen (55 % PET / 45 % Wolle) für Corporate Wear und Uniformen zum Einsatz kommt.

Ein weiteres Thema im Bereich Nachhaltigkeit sind antimonfrei produzierte Stapelfasern. Bereits seit Januar 2018 werden unsere Stapelfasern aus Normalpolyester antimonfrei hergestellt. Flammhemmende Stapelfasern werden im zweiten Halbjahr des Jahres 2019 von Trevira standardmäßig antimonfrei angeboten. Dies dient dazu, den Anforderungen des Marktes nach spezifischen Anwendungen nachzukommen.

Eine weitere Neuheit im Bereich der Filamentgarne für schwer entflammbare Heimtextilien aus Polyester gibt es beim Einsatz von Trevira CS Stoffen im Outdoor-Bereich. Hier gibt es die Anforderung speziell aus den Segmenten Hotel & Gastronomie sowie Schifffahrt, Stoffe je nach Bedarf sowohl im Innen- als auch im Außenbereich einzusetzen. Im Innenbereich müssen die Brandschutzvorschriften erfüllt werden, der Außenbereich erfordert zusätzlich eine hohe Performance in puncto Lichtbeständigkeit. Der Trend zum Aufenthalt im Freien gewinnt zunehmend an Bedeutung, sodass Außenbereiche sowohl im Objekt- als auch im Privatbereich aufwendig und hochwertig gestaltet werden. Dabei sind bei den textilen Materialien insbesondere eine angenehme Haptik sowie eine große Farbpalette gewünscht, um auch im Freien nicht auf Komfort und Design verzichten zu müssen. Um für diesen Bereich leistungsfähige, designstarke Textilien herstellen zu können, bietet Trevira eine neue Palette von 23 UV-stabilisierten, spinngefärbten Filamentgarnen an. Diese zeichnen sich durch sehr hohe Lichtbeständigkeit aus, die sich in den daraus hergestellten Textilien fortsetzen. Neben Farbtiefe und Beständigkeit bieten spinngefärbte Garne einen weiteren Vorteil: Sie sind nachhaltiger als garngefärbte Produkte, da die Umwelt nicht durch den zusätzlichen Prozessschritt des Färbens belastet wird und Energie gespart wird.

Im Bereich der renommierten Marke Trevira CS wurden zudem in Kooperation mit dem Schwesterunternehmen PHP Fibers GmbH neuartige Kissen hergestellt. Das Innenteil der Kissen besteht aus einem neuen Produkt von PHP Fibers: BREATHAIR – einem Material für atmungsaktive Polsterlösungen. Der innovative Strukturwerkstoff BREATHAIR aus einem thermoplastischen Elastomer ist hochwasserabweisend und außergewöhnlich luftdurchlässig. Da er zudem elastisch, materialbeständig und bei gleicher Härte leichter als Polyurethan ist, eignet sich das Produkt hervorragend für die Polsterung von Sitzen. Alles dank seiner 3D-Schlaufenstruktur aus Endlosfasern und der Elastomer-Komponente. Die Hülle des Kissens besteht aus einem Trevira CS Stoff der Firma Fidivi Tessitura Vergnano S.p.A aus Italien.

Für Multi-Layer-Materialien aus Glas- und Carbonfasern im Einsatz Composites hat Trevira spezielle Bonding-Filamente im Programm. Auf dem Messestand präsentiert Trevira ein Multilaxialgelege aus Carbon-Filamenten, das mit modifiziertem Texturgarn hergestellt wurde.

Nach wie vor wächst die Nachfrage nach Hybridgarnen. Auch im Bereich Automotive spielen die Garne mit einer niedrig schmelzenden Komponente eine wichtige Rolle. Auf unserem Messestand wird eine Stoffentwicklung gezeigt, die mit unserem Low-melt-Garn im Schuss hergestellt wurde und die beispielsweise für Kofferraumabdeckungen eingesetzt wird.

Eine weitere Neuentwicklung für den Automobilbereich ist der Stoff „Suede“ von Adient. Dieser weiche, softige Stoff wurde mit Multifilamentgarnen von Trevira hergestellt.

Eine andere Neuheit im Bereich Automotive ist aus einer Kooperation zwischen dem Entwicklungsdienstleister imat-uve, dem Unternehmen Kobleder GmbH und der Trevira GmbH entstanden. Diese Unternehmen haben die 3D-Flachstrick-Technologie für Anwendungen im automobilen Interieur zur Reife gebracht. Dieses neue ressourcensparende Verfahren zur Herstellung von Sitzbezügen und Dekorteilen für den Fahrzeuginnenraum folgt einer strikten Zero-Waste-Strategie. Durch die in einem Stück gestrickte Applikation können Kosten beim Materialeinsatz sowie bei der Verarbeitung eingespart werden. Kein Material muss mehr zugeschnitten und konfektioniert werden. Das Gestrick kann komplett aus Recycling-Garnen von Trevira hergestellt werden.

Bildnachweise
Bild1: © Carlos Manuel Salgado Costa, Ltd/Trevira GmbH: PLA Kissen
Bild 2: © AEROPOWDER: Dämmendes Verpackungsmaterial pluumo
Bild 3: © Trevira GmbH/MDD di Maddaleno Massimiliano: Gestrickter Massagehandschuh
Bild 4: © Trevira GmbH/Vertisol: Stoff für innenliegenden Sonnenschutz
Bild 5: © Trevira GmbH/Chamatex: Gewebter Stoff aus 100 % PLA
Bild 6: © Trevira GmbH: Spinngefärbte Garne
Bild 7: © Trevira GmbH/Schmitz Textiles GmbH: Schwer entflammbarer Stoff aus 100 % recyceltem Material
Bild 8: © Trevira GmbH: Farbkarte Trevira CS Outdoor
Bild 9: © Trevira GmbH/PHP Fibers GmbH/Fidivi Tessitura Vergnano S.p.A : Breathair Kissen
Bild 10: © Trevira GmbH: Multiaxialgelege aus Carbon-Filamenten
Bild 11: © Trevira GmbH: Stoff mit Low-melt-Garn im Schuss
Bild 12: © Trevira GmbH/Adient: Stoff „SUEDE“ aus Multifilamentgarnen
Bild 13: © imat-uve group GmbH: 3D-Flachstrick Komponenten im Auto


Meistgelesene News
PERFORMANCE DAYS zeigt außergewöhnliche Stoffe mit Zusatznutzen Meldung lesen
Maschenindustrie geht ohne Schwung ins Frühjahr Meldung lesen
STFI : Smart und vernetzt zur Techtextil 2019 Meldung lesen
Neu gestartete Vorhaben verdeutlichen Bandbreite der Textilforschung Meldung lesen
BTE-Hauptgeschäftsführung: Rolf Pangels folgt auf Jürgen Dax Meldung lesen
Nachhaltigkeit ist wichtiges Thema auf der Techtextil und Texprocess Meldung lesen
Mit Assyst das nächste Digitalisierungslevel erreichen Meldung lesen
Aktuelle Trends für Arbeitskleidung Meldung lesen
„Clean Technology. Smart Factory.“ Meldung lesen
Neonyt: Die Zukunft der Denim-Produktion Meldung lesen
Weiterhin Stagnation in der Branche Meldung lesen
Coface erwartet mehr Insolvenzen in Europa Meldung lesen
Das sind die Gewinner des Techtextil Innovation Awards 2019 Meldung lesen
Evonik feiert 35 Jahre der Polyimidfaser-Chemie Meldung lesen
Textilien: Hightech vom Material bis zur Maschine Meldung lesen
Die Gewinner des Texprocess Innovation Awards 2019 stehen fest Meldung lesen
Zahlreiche innovative, nachhaltige Neuentwicklungen Meldung lesen
VDMA Textile Care, Fabric and Leather Technologies: Rückgang der Exporte Meldung lesen
3D-Innovationsprozess: Assyst gewinnt Texprocess Innovation Award Meldung lesen
Weitere News >


Inhalte


News
Newsletter
Veranstaltungen

Rechtliche Informationen


Impressum
Datenschutz
AGB

Kontakt & Service


Mediadaten
Kontakt
F.A.Q.
Copyright © 2008 - 2019 ftt-online.net