Messe Frankfurt
ftt - Newsletter
Veranstaltungen
Munich Fabric Start
03.09.2019 - 05.09.2019
Meldung lesen
Internationale Fasertagung Dornbirn
11.09.2019 - 13.09.2019
Meldung lesen
OutDoor
17.09.2019 - 19.09.2019
Meldung lesen
A+A 2019
05.11.2019 - 08.11.2019
Meldung lesen
Weitere Veranstaltungen >
Folgen Sie ftt-online.net auf Twitter
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
Trevira CS auf der Heimtextil 2019
Zur Auswahl zurückkehren News  Drucken 
Erfolgreicher Auftritt mit riesigem Trevira CS Gemeinschaftsstand auf der Heimtextil 2019

Auf der Heimtextil, die vom 8. bis 11. Januar 2019 in Frankfurt stattfand, trat die Trevira GmbH mit einem riesigen Trevira CS Gemeinschaftsstand unter dem Motto „Textile Values“ auf. Das in diesem Jahr erweiterte Messekonzept zog eine Vielzahl von Besuchern an. Zusammen mit 26 wichtigen Trevira CS Kunden bildete Trevira auf über 2.200 m² die komplette textile Wertschöpfungskette ab: von der Faserproduktion und Garnherstellung zur Färberei und weiter zur Flächenproduktion bei Webern, Wirkern und Strickern bis hin zum Textilverlag.

Die folgenden Kunden präsentierten ihre neuesten Trevira CS Kollektionen auf dem Trevira Gemeinschaftsstand: Engelbert E. Stieger, FIDIVI Tessitura Vergnano, Gebrüder Colsman, Gebrüder Wylach, Georg und Otto Friedrich, Gerriets, Hoftex, Interstil, JAB Josef Anstoetz, Jenny Fabrics, Lonfil, Mattes & Ammann, Mewes, Mottura, Panaz, Pozzi Arturo, Pugi, Spandauer Velours, SR Webatex mit Getzner Textil, Swisstulle, Tessitura Mario Ghioldi, Torcitura Fibre Sintetiche, Torcitura Lei Tsu mit Ilcat, Velvetex, VLNAP, Wagenfelder Spinnereien und Wintex.

Geschäftsführer Klaus Holz: “Ich denke, dass wir auch in diesem Jahr unsere Präsenz auf der Heimtextil nochmal weiter aufwerten konnten. Ich meine damit nicht nur die Größe des Standes und die Anzahl der teilnehmenden Unternehmen, sondern ich spreche hier von einem Mehrwert. Indem wir alle unterschiedlichen Trevira CS Partner – vom Garnhersteller über den Stoffhersteller zu den Textilverlagen – auf einem Stand versammelt haben, konnte hier die gesamte textile Wertschöpfungskette gezeigt werden.“

Große Aufmerksamkeit zog insbesondere auch die neue Trendshow für den Objektbereich „Trends in Contract by Trevira CS“ auf sich. Hier informierten sich zahlreiche Besucher − insbesondere Innenarchitekten, Designer und Ausstatter − über innovative Textilien sowie über Farbtrends im Heimtextilien- und Objektbereich.

Marketingleiterin Anke Vollenbröker: „Wir freuen uns sehr, dass die Trendshow auf so großes Interesse stieß. Unser Trendbereich konnte die umfangreiche Designkompetenz unserer Trevira CS Partner zum Ausdruck bringen. Wir danken unseren Trevira CS Partner, die uns ihre vielfältigen Stoffe und Garne für die Ausstellung zur Verfügung stellten.“

Thema 1: advanced + sensitive
TECHNOLOGISCH VISIONÄR EINFÜHLSAM EMOTIONAL SENSIBEL SINNLICH

Technologie eröffnet uns neue Wege. Innovative Entwicklungen verändern die Möglichkeiten in der Gestaltung ebenso wie unsere Wahrnehmung. Im Design spiegelt sich dieses Phänomen in der Faszination für Immaterialität und Transparenz, im Einsatz von optischen Effekten, sinnlichen Verläufen und interessanten Oberflächenstrukturen. Die Entwürfe wirken fließend und dynamisch, die Lösungen sind hochästhetisch und funktional. Zentrale Themen in diesem visionären Trend sind Stille, Wohlbefinden und Entspannung.

Bei den Farben finden wir eine ausgewogene Mischung von intensiven fluoreszierenden und neutralen Tönen. In einer Palette aus strahlend Weiß und unterschiedlichen Graunuancen setzten Fuchsia und ein intensives Gelb deutliche Akzente.

In den Textilien zeigen sich präzise Materialien, klare Schnitte und 3D-Effekte. Eine breite Palette von Effektgarnen schafft Spielraum für transparente Materialien wie Organza, Chiffon, Scherlis und Drehergewebe mit schillernder Optik, Changeant-Effekten, reflektierenden Oberflächen und metallischen Akzenten. Struktur und Haptik wirken natürlich, haben oft einen papierähnlichen Charakter oder überraschen mit interessanten Knitter-, Falt- und Plissee-Effekten.

Thema 2: balanced + responsible
AUSGEGLICHEN VERANTWORTUNGSVOLL BEDACHT BESCHEIDEN BEWUSST RUHIG

Ruhig und unaufgeregt präsentiert sich die Kombination aus einer schlichten Formgebung und zurückhaltenden Farben. Die gleichsam skandinavischen wie japanischen Einflüsse äußern sich in einer ausbalancierten Mischung von Minimalismus, Detailfreude und einem sehr zeitgeistigen „supernormalen“ Designansatz. Gefragt sind achtsame Lösungen, die Ressourcen schonen und eine lange Lebensdauer gewährleisten.

Non-colours und Naturtöne bringen Ruhe und ästhetische Balance in alle Lebensbereiche. Entspannt wirkt ein sanfter Holzton, der mit Anthrazit, dunklem Blau und Weinrot harmoniert. Neutrale Graunuancen sowie Rosé und Weiß setzen helle Akzente.

Authentische Materialien erfahren eine besondere Wertschätzung. Die Oberflächen sind lebendig und verfügen über eine naturnahe Anmutung. Dabei bestimmen hochwertige Basics, Gewebe mit ausgeprägtem Baumwoll- oder Leinencharakter das Bild. Hinzu kommen schwere, füllige, rustikale Qualitäten. Für Leichtigkeit sorgen transparente Gewebe und leichte, offene, lockere Bindungen. Insbesondere in der Objektausstattung kommen textile Innovationen ins Spiel. Sie ergänzen Look & Feel des Stils um funktionale Aspekte wie Sicherheit und Strapazierfähigkeit sowie Lösungen im Bereich Raumakustik und Lichtsteuerung.

Thema 3: spirited + diverse
SPONTAN ALLTAGSTAUGLICH ÜBERRASCHEND SPIELERISCH EXPERIMENTELL

Das Design dieses Trendthemas zeigt sich lebensnah, fröhlich und zwanglos. Konventionelle Designprozesse werden hinterfragt. Als zukunftweisende Prinzipien behaupten sich hierin alternative Bauweisen, Recycling- und Upcycling-Technologien. Das Interior Design – gleich ob für Wohnungen, temporäre Räume, Co-working oder Co-living Spaces – überzeugt durch Komfort und optimale Flexibilität. Gestalterischen Ausdruck findet dieser Trend im experimentierfreudigen Umgang mit Materialien, Farben, Produkten und Stilrichtungen. Modifikation ist ein großes Thema, es entsteht ein frischer Look, der mit der Idee der Collage, der Vielfalt und der Flexibilität spielt.

Die Farbreihe dieser lebendigen Stilwelt vereint ausgewaschene Nuancen mit vitalen, farbintensiven Tönen. Neutralere Schattierungen wie Blue Ashes, Grape, Grau und ein heller Holzton stehen kräftigen, optimistischen Tönen gegenüber wie Petrolgrün, Türkis, Ocker, Raps und Burnt Orange.

Die Materialwelt dieses Trendthemas ist voller spannender Musterungen und kreativer Oberflächengestaltungen. Ins Auge fallen Anleihen aus der Sportbekleidung wie etwa heiß geschnittene Materialien, Klett-Details sowie weitere funktionale Finessen. Den Dessins sind kaum Grenzen gesetzt − sie reichen von grafischen Mustern über DipDye-Techniken und Überfärbungen bis hin zu monochromen Farbflächen. Wichtig sind auch fotografische Motive, grob aufgelöste Raster- und hochfeine Digitaldrucke.

Thema 4: sophisticated + singular
RAFFINIERT ANSPRUCHSVOLL DEKORATIV INSZENIERT UNIQUE

Luxuriös und behaglich. Dieser kontemporäre Stil inszeniert hochmoderne Aspekte in einem dekorativen Setting, in dem ein bohemehafterCharakter auf eine fast skulpturale Formensprache trifft. Spannungsreiche Materialkombinationen erzeugen zusammen mit feinen, geschmeidigen Textilien eine raffinierte Wirkung. Sanfte, weiche Formen und Materialien stehen für den hohen Anspruch an Komfort und Eleganz – während zurückhaltende, glänzende Oberflächen das Gefühl einer zarten Kostbarkeit ausdrücken.

Farben mit einer großen Tiefe und Brillanz. Die elegante Palette reicht von pastellig-softem Rosé und Apricot-Orange über Sand und Salbei bis hin zu satten Samtnuancen. Intensiv wirken dazu Jade, Petrol, Schwarz und ein dunkles seidenmattes Graphit. Die feinsinnigen Kolorits betonen die spannungsvollen Oberflächen und bei den reichen Farben unterstreichen glänzende Aspekte den extravaganten Look.

Bei den Textilien spielen vor allem weiche, volumige und geschmeidige Qualitäten eine wesentliche Rolle. Stoffe in Naturfaseroptiken, die baumwoll- oder insbesondere wollartige Anmutungen aufweisen, sind hier beispielhaft für die anspruchsvollen Materialien zu nennen. Twill-, Bouclé- und Samtqualitäten finden sich neben Seide- und Lederoptiken, die zusammen mit opulenten Jacquards Glanz und Eleganz vermitteln.


http://www.trevira.com
Creora
Meistgelesene News
Oerlikon präsentiert neue eAFK Evo Texturiermaschine Meldung lesen
Techtextil 2019: Das waren die Highlights Meldung lesen
Neonyt: Nachhaltigkeit von der Vorstufe bis zum Kleidungsstück Meldung lesen
C&A verringert CO2 Ausstoß und Wasserverbrauch Meldung lesen
Steigende Nachfrage nach Cotton made in Africa Meldung lesen
Texprocess: Digitalisierung, Vernetzung und Nachhaltigkeit kommen zusammen Meldung lesen
Laboranalyse weist Freisetzung von hoch toxischer Fluss- und Salzsäure nach Meldung lesen
Global Organic Textile Standard (GOTS) Testsieger bei Stiftung Warentest Meldung lesen
Ab sofort werden nur noch nachhaltige Stoffe im PERFORMANCE FORUM gezeigt Meldung lesen
Mode bekommt Flügel durch 3D-Vidya Meldung lesen
Elastische Baumwollkleidung aus 100 % Baumwolle Meldung lesen
Amazon beeinflusst ein Drittel des gesamten Nonfood-Handels Meldung lesen
Fashion Week Berlin: Deutsche Modeindustrie punktet mit steigenden Umsätzen Meldung lesen
Zusammenspiel von natürlichen Looks und nachhaltigen Technologien Meldung lesen
Konjunkturbericht: Leichte Erholung bei Bekleidung Meldung lesen
Nachhaltigkeitsstudie Fashion 2019 Meldung lesen
Apparel Textile Sourcing Germany Meldung lesen
Neonyt: Handel, Industrie und Politik forcieren den Wandel Meldung lesen
58. Internationale Fasertagung Dornbirn Meldung lesen
Weitere News >


Inhalte


News
Newsletter
Veranstaltungen

Rechtliche Informationen


Impressum
Datenschutz
AGB

Kontakt & Service


Mediadaten
Kontakt
F.A.Q.
Copyright © 2008 - 2019 ftt-online.net