Messe Frankfurt
Performance Days
ftt - Newsletter
Veranstaltungen
PERFORMANCE DAYS functional fabric ...
28.11.2018 - 29.11.2018
Meldung lesen
Heimtextil 2019
08.01.2019 - 11.01.2019
Meldung lesen
PSI
08.01.2019 - 10.01.2019
Meldung lesen
Munich Fabric Start
29.01.2019 - 31.01.2019
Meldung lesen
Weitere Veranstaltungen >
Folgen Sie ftt-online.net auf Twitter
1
Konjunkturbericht für die Textil- und Bekleidungsindustrie
Zur Auswahl zurückkehren News  Drucken 
Rückläufige Tendenz verfestigt sich

Insgesamt präsentiert sich die Branche zur Jahresmitte nur wenig dynamisch. Während die Kennzahlen bei Textil zwar kaum zufriedenstellend sind, aber immerhin noch leicht über den Vorjahreswerten liegen, sind die Konjunkturdaten bei Bekleidung auf breiter Front rückläufig. Die ifo-Zahlen zeigen zudem, dass - wie auch im verarbeitenden Gewerbe insgesamt - die Erwartungen merklich zurückgenommen werden. Zwar bleibt noch die Hoffnung auf eine Trendwende im Herbst, aber die gesamtwirtschaftlichen Risiken, wie im Außenhandel oder bei den Rohstoffpreisen, wiegen schwer.

Die Umsätze gehen weiter zurück, bei Bekleidung stärker als bei Textil. Im Monat August verliert Textil -0,9 % gegenüber dem Vorjahresmonat, bei Bekleidung sind es sogar -9,2 %. Insgesamt liegt die Branche damit im Zeitraum Januar bis August um -1,2 % unter dem Vorjahreszeitraum. Dabei ist Bekleidung2) mit -3,8 % deutlich im Minus, während Textil zumindest ein leichtes Plus von +0,4 % zum Vorjahreszeitraum halten kann. Insgesamt bleibt die Umsatztendenz damit negativ.

Die Beschäftigung folgt auch im August der Tendenz bei den Umsätzen: Textil verzeichnet weiterhin einen erfreulichen Zuwachs (+1,3 %) per August, allerdings ist dieser Trend nur bei einer dauerhaft stabilen Entwicklung zu halten. Bekleidung beschäftigt demgegenüber -3,8 % weniger Mitarbeiter im Durchschnitt der vergangenen acht Monate. Die geleisteten Arbeitsstunden sinken per August um insgesamt -1,4 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Auch hier ist Textil mit +0,4 % leicht positiv, während im Bekleidungssegment -5,0 % weniger Arbeitsstunden geleistet wurden. Die inländische Produktion3) sinkt nach wie vor in beiden Segmenten, bei Textil um -3,3 % per August, bei Bekleidung um -3,0 %.

Auch bei den Auftragseingängen zeigt sich die Diskrepanz in der Entwicklung zwischen Textil und Bekleidung: In den vergangenen Monaten stiegen die Auftragseingänge bei Textil regelmäßig, im August lag der Auftragseingang +0,1 % über dem Vorjahresmonat, bei Bekleidung waren es -13,1 % weniger Auftragseingänge.

Die Erzeugerpreise stiegen nur leicht und in beiden Segmenten nach wie vor sehr konstant. Bei Textil per August mit +0,9 % etwas stärker als bei Bekleidung (+0,7 %).

Der Umsatz im Bekleidungseinzelhandel entwickelte sich zu Beginn des Jahres noch positiv, jedoch stets unter den Werten für den gesamten Einzelhandel. In den Sommermonaten brachen die Umsätze des Bekleidungseinzelhandels ein und liegen nun mit -1,1 % deutlich unter dem Vorjahr. Demgegenüber steigerte der gesamte Einzelhandel seine Umsätze um +3,1 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Beim Außenhandel4) steigen die Exporte per August insgesamt um +6,3 % an. Dies liegt vor allem an den deutlichen Steigerungen bei Bekleidung (+10,1 %). Textil steigerte die Ausfuhren per August um nur +0,6 %. Die Importe sind weiterhin kaum verändert: Per August insgesamt um +0,4 %. Der Einfuhrüberschuss liegt damit um -11,6 % unter dem des Vorjahreszeitraums.

Die Rohstoffeinfuhren sanken per August um -9,4 %.

ifo-Konjunkturklimaindex Oktober 2018
Der Trend einer aktuell abkühlenden Konjunktur hält auch im laufenden Monat Oktober an. Im gesamten verarbeitenden Gewerbe sank der Index auch im Oktober ab. Textil und Bekleidung verzeichnen eine volatilere Entwicklung, jedoch lässt sich dieselbe Tendenz ausmachen: Ausgehend von den hohen Ständen zum Jahreswechsel 2017/2018 werden auch die Unternehmen der Textil- und Bekleidungsindustrie zunehmend pessimistischer. Dieser Befund aus den ifo-Umfragewerten deckt sich mit den sinkenden Konjunkturprognosen der Wirtschaftsforschungsinstitute für das laufende und das kommende Jahr. Aufgrund dieser gesamtwirtschaftlichen Entwicklung ist die Hoffnung für Bekleidung auf eine Trendumkehr nach dem langen und ungewöhnlich warmen Sommer nur begrenzt realistisch.
PSI
Meistgelesene News
Synthetische Isolation aus zu 100% biologisch abbaubaren Recyclingfasern Meldung lesen
Textil kann viel: Innovative Stoffe und Fasern wachsen um über 60 Prozent Meldung lesen
Trevira baut Gemeinschaftsstand auf der Heimtextil 2019 aus Meldung lesen
Ostdeutsche Textilbranche spürt rückläufige Nachfrage Meldung lesen
3-D gedruckte Design-Sessel – aus Plastikflaschen Meldung lesen
Sticken auf der viscom 2019: Alle namhaften Hersteller sind dabei Meldung lesen
Heimtextil präsentiert 40 Editeure auf neuer Fläche Meldung lesen
Center Textillogistik eröffnet Meldung lesen
Neonyt: We are water Meldung lesen
Oerlikon kooperiert bei Spunmelt-Anlagenlösungen mit Shaoyang Meldung lesen
Anerkannte Forschungsarbeit in der Texturierung am Standort Suzhou Meldung lesen
Hochschule Niederrhein lädt zum Nachhaltigkeitstag Meldung lesen
So kann die Textilindustrie Wasser schützen und sparen Meldung lesen
Studentenwettbewerb für textile Architektur Meldung lesen
Live bei GS1 Germany erlebbar: So kaufen wir in Zukunft Mode ein Meldung lesen
Waschungsprozess in der Jeansproduktion reduziert Wasserverbrauch zu 90% Meldung lesen
Konjunkturbericht für die Textil- und Bekleidungsindustrie Meldung lesen
Die richtigen Zutaten sind wichtige Bestandteile einer perfekten Kollektion Meldung lesen
Technotextiles Trendbarometer: Klimagewebe & Goldfiltration Meldung lesen
Weitere News >


Inhalte


News
Newsletter
Veranstaltungen

Rechtliche Informationen


Impressum
Datenschutz
AGB

Kontakt & Service


Mediadaten
Kontakt
F.A.Q.
Copyright © 2008 - 2018 ftt-online.net