ftt - Newsletter
Veranstaltungen
PromoTex Expo
18.05.2021 - 20.05.2021
Meldung lesen
A+A 2021
26.10.2021 - 29.10.2021
Meldung lesen
Texcare International
27.11.2021 - 01.12.2021
Meldung lesen
Weitere Veranstaltungen >
Folgen Sie ftt-online.net auf Twitter
1
2
3
4
Checkpoint Systems: Neue interaktive Zukunft für RFID
Zur Auswahl zurückkehren News  Drucken 
Mit InterACT können Einzelhändler die RFID-Daten ihrer Produkte nutzen, um ihren Kunden im Geschäft Produktinformationen und -empfehlungen an die Hand zu geben. Das interaktive Einkaufserlebnis stärkt die Kundenbindung und steigert den Umsatz für den Händler.

Der stationäre Einzelhandel bietet seinen Kunden immer häufiger die Möglichkeit, sich vor der Kaufentscheidung mit den angebotenen Waren zu beschäftigen und verschiedene Artikel auszuprobieren. Um das Einkaufserlebnis in den Geschäften noch attraktiver zu gestalten, hat Checkpoint Systems InterACT auf den Markt gebracht. Es handelt sich dabei um eine Palette innovativer Lösungen, die die Leistungsfähigkeit von RFID nutzen, um den Umsatz zu steigern. Zu InterACT gehören z. B. intelligente Spiegel für Umkleidekabinen.

Durch den „immer verbundenen“ Kunden steigen die Anforderungen an den Handel, das Einkaufserlebnis in den Geschäften neu zu definieren. Ein wichtiger Erfolgsfaktor ist es, die Warenverfügbarkeit durch eine verbesserte Bestandsgenauigkeit sicherzustellen und dem Kunden vor ihrer Kaufentscheidung die Möglichkeit zu bieten, Artikel eingehend zu prüfen und anzuprobieren. Doch das allein reicht heutzutage nicht mehr aus: Besonders im stationären Handel erwarten Kunden auch, dass sie persönlich beraten werden und Produktempfehlungen erhalten.

Über die Bestandsgenauigkeit hinaus
Um Verbrauchern in einer digitalen Welt ein immer angenehmeres Einkaufserlebnis zu bieten und ihre Bedürfnisse zu erfüllen, setzen Einzelhandelsgeschäfte zunehmend auf neue Technologien wie Kioske, interaktive Displays, erweiterte Realität (Augmented Reality) und intelligente Spiegel in Umkleidekabinen. InterACT ist eine interaktive Lösung, die die Daten von RFID-Etiketten z. B. an Bekleidungsartikeln nutzt. Während RFID bisher vorwiegend zur Verbesserung der Bestandsgenauigkeit eingesetzt wurde, können Einzelhändler mit InterACT ihre RFID-basierten Bestandsdaten nun verwenden, um ihren Kunden zusätzliche Produktinformationen und Produktempfehlungen an die Hand zu geben.

Ein neues Einkaufserlebnis im Geschäft
Mit verbraucherfreundlichen Touchscreens ausgestattet, erkennt die neue Lösung, wenn sich ihr ein RFID-Tag nähert. Automatisch werden die Kunden nicht nur über das entsprechende Produkt informiert, sondern auch über weitere Größen und Farben, die im Geschäft verfügbar sind. Weiterhin werden den Kunden mithilfe von InterACT aktiv Artikel empfohlen, die zu den bereits ausgesuchten Artikeln passen und den „Look“ ergänzen. Durch diese Produktempfehlungen können Einzelhändler auf einfache Weise Zusatzverkäufe – auch durch Impulskäufe – forcieren und ihren Umsatz substanziell steigern. Laut einer McKinsey-Studie generiert Amazon schätzungsweise 35 Prozent des Umsatzes durch Produktempfehlungen auf der Website.

Bekleidungsgeschäfte können die Lösung als Erweiterung ihrer Warenpräsentation durch Schaufensterpuppen betrachten. Der intelligente Spiegel zeigt seinem Betrachter schon vor dem Betreten einer Umkleidekabine, wie ein Kleidungsstück aussehen wird. Er empfiehlt ihm des Weiteren verschiedene Artikelkombinationen und bietet eine Ruffunktion, um Mitarbeiter aus der Verkaufsberatung um Unterstützung zu bitten.

Zahlreiche Einsatzmöglichkeiten
InterACT ist in einer Reihe unterschiedlicher Modelle erhältlich. Diese können im Verkaufsraum als Kiosk sowie in Umkleidekabinen als Display oder Spiegel verwendet werden. Zudem gibt es kleine Geräte, die auf Ausstellungstischen montiert werden. Über sie erhält der Kunde weiterführende Produktinformationen, sobald er einen Artikel vom Tisch nimmt. Darüber hinaus wurde eine Version als mobile Lösung für Verkaufsmitarbeiter entwickelt, mithilfe derer sie ihren Kundenservice optimieren können, indem sie ihnen mehr Informationen über Produkte und passende Accessoires bereitstellen.

„Einzelhandelsgeschäfte müssen sich enorm weiterentwickeln, um die heutigen Verbraucheranforderungen zu erfüllen. Das Kundenerlebnis im Geschäft beeinflusst dabei sehr stark den Gesamterfolg – vier von fünf Kunden kommen laut einer Studie nicht wieder, wenn sie schlechte Erfahrungen gemacht haben. InterACT ist eine einzigartige Möglichkeit, RFID-Daten zu nutzen, um die Kundenbindung zu erhöhen, die Zufriedenheit zu verbessern und den Umsatz zu steigern“, erklärt Dominik Brosch, Global Account Manager bei Checkpoint Systems.

Über Checkpoint Systems
Checkpoint Systems ist ein weltweit führender Lösungsanbieter zur Steigerung der Warenverfügbarkeit im Handel, einschließlich der Verlustprävention und der Warensichtbarkeit. Als eine Division von CCL Industries bietet Checkpoint Komplettlösungen an, mit denen Einzelhändler in Echtzeit einen präzisen Überblick über ihr Inventar erhalten, den Lagerumschlag beschleunigen, Out-of-Stock-Situationen vermeiden und Ladendiebstahl reduzieren können. Auf diese Weise sichern sie eine hohe Warenverfügbarkeit und verbessern das Einkaufserlebnis für Konsumenten. Die Lösungen von Checkpoint Systems basieren auf 45 Jahre Erfahrung mit Radiofrequenz-Technologie. Zu den Kernkompetenzen zählen die Sicherung von hochdiebstahlgefährdeten Produkten und die Verlustprävention, RFID-Hardware, Software und umfassende Lösungen zur Markenkennzeichnung, Sicherung und Verfolgung von Waren – von der Herstellung bis zum Verkaufsregal. Durch die Einführung der Lösungen für eine höhere Warenverfügbarkeit können Kunden von Checkpoint sicherstellen, dass ihre Waren am richtigen Ort und zur richtigen Zeit verfügbar sind, wenn der Konsument bereit zum Einkauf ist, und so von zunehmenden Umsätzen und Gewinnen profitieren.

Checkpoint engagiert sich auf internationaler und nationaler Ebene in Verbänden, Organisationen und Arbeitsgruppen. In Deutschland zählen hierzu etwa das EHI Retail Institute und GS1 Germany.
http://www.checkpointsystems.com

Über CCL Industries
CCL Industries Inc., ein Marktführer für spezielle Etiketten- und Verpackungslösungen für global agierende und mittelständische Unternehmen sowie Verbraucher, beschäftigt insgesamt rund 20.000 Mitarbeiter weltweit. Das Unternehmen ist mit 156 Produktionsstätten in 35 Ländern auf sechs Kontinenten vertreten. Die Unternehmenszentralen befinden sich in Toronto (Kanada) und Framingham (Massachusetts, USA).
http://www.cclind.com
Meistgelesene News
Trend-Guide: Online-Modehandel immer anziehender Meldung lesen
Gold Level Material Health Zertifikate für 25 LYCRA Faserprodukte Meldung lesen
Blockchain, Kryptowährungen und die Modeindustrie Meldung lesen
KAYA&KATO und IBM präsentieren Blockchain für textile Lieferketten Meldung lesen
Kompetenzzentrale für E-Gewirke in Nordamerika Meldung lesen
Die Gewinner der PSI Sustainabilty Awards 2021 Meldung lesen
Mit Love the World stellt Desigual seine 100 % nachhaltige Kollektion vor Meldung lesen
„Neonyt on Air“: Die Zukunft der Mode ist transparent und authentisch Meldung lesen
STF Studiengang «Fashion Influencer & Content Creator» Meldung lesen
„Wir sind eine Zero Waste Company“ Meldung lesen
Otto Group veröffentlicht fünfte Trendstudie 2020 zum Ethischen Konsum Meldung lesen
Launch der CORDURA® Brand Digital Fabric Library Meldung lesen
WORTH Partnership Project Meldung lesen
Von 3D-Strickmaschinen bis zum Waschen ohne Wasser Meldung lesen
35. Internationale Baumwolltagung Bremen 17. und 18. März 2021 Meldung lesen
Flammen, Lichtbögen und flüssiges Eisen: Multinormen-Schutzkleidung Meldung lesen
Software Entwickler bauen strategische Partnerschaft aus Meldung lesen
Gesucht: Start-ups mit Ideen für die Textilpflege Meldung lesen
Wäsche-Identifizierung so genau wie noch nie Meldung lesen
Weitere News >


Inhalte


News
Newsletter
Veranstaltungen

Rechtliche Informationen


Impressum
Datenschutz
AGB

Kontakt & Service


Mediadaten
Kontakt
F.A.Q.
Copyright © 2008 - 2021 ftt-online.net