Messe Frankfurt
LDT Nagold
ftt - Newsletter
FIS Fashion Innovation Service GmbH
Veranstaltungen
Heimtextil 2018
09.01.2018 - 12.01.2018
Meldung lesen
PSI
09.01.2018 - 11.01.2018
Meldung lesen
EuroCIS
27.02.2018 - 01.03.2018
Meldung lesen
SALTEX
12.09.2018 - 13.09.2018
Meldung lesen
Weitere Veranstaltungen >
Folgen Sie ftt-online.net auf Twitter
1
adidas stellt ersten durch Digital Light Synthesis hergestellten Schuh vor
Zur Auswahl zurückkehren News  Drucken 
adidas und Carbon verkünden strategische Partnerschaft und fertigen Performance-Schuh aus "Licht und Sauerstoff"

Geboren aus der Leidenschaft, Athleten dabei zu helfen, einen Unterschied zu machen, stellt adidas heute Futurecraft 4D vor: den weltweit ersten High-Performance-Schuh mit einer Zwischensohle, die aus Licht und Sauerstoff in einem Prozess namens ,Digital Light Synthesis' gefertigt wird, einer von Carbon entwickelten revolutionären Technologie. Futurecraft 4D ist Teil der adidas Futurecraft-Reihe und verkörpert die Reise, auf die sich die Marke begeben hat, um durch die Erforschung neuer Technologien, Designs und Möglichkeiten der Zusammenarbeit die Zukunft der Handwerkskunst neu zu definieren. Die Zwischensohle des Futurecraft 4D wurde auf Basis von Athletendaten, die über einen Zeitraum von 17 Jahren gesammelt wurden, mithilfe eines bahnbrechenden Prozesses entwickelt und zum Leben erweckt. Die traditionelle Erstellung von Prototypen oder Gussformen wird damit überflüssig. Mit dem Einsatz der Digital Light Synthesis verabschiedet sich adidas vom 3D-Druck und hebt die additive Fertigung in der Sportartikelbranche auf eine ganz neue Ebene mit einer nie da gewesenen Qualität im Bereich Sport-Performance.

Eric Liedtke, Vorstandsmitglied von adidas, verantwortlich für Global Brands:
"Mit Digital Light Synthesis setzen wir uns über die Grenzen der Vergangenheit hinweg und starten eine neue Ära für Design und Produktion in der Sportartikelindustrie. Eine Ära, die durch Athletendaten und agile digitale Fertigungsprozesse bestimmt wird. Wir gehen völlig neue Wege, die es uns erlauben unsere grenzenlose Kreativität in die Realität umzusetzen - und dadurch nicht nur das zu verändern, was wir erschaffen, sondern auch wie wir es erschaffen."

Digital Light Synthesis ist ein von Carbon entwickelter bahnbrechender Prozess, der digitale Lichtprojektion, sauerstoffdurchlässige Optik und programmierbare flüssige Harze einsetzt, um langlebige High-Performance-Produkte zu entwickeln. Mit Futurecraft 4D nutzt adidas zum ersten Mal die Digital Light Synthesis und bewegt sich damit hin zu Design- und Fertigungsprozessen, die sich auf Athletendaten stützen. Mit dem Ziel, den ultimativen Laufschuh für jedermann zu entwickeln, hat adidas seine Bibliothek an Laufdaten analysiert, um funktionale Zonen in ein Zwischensohlen-Design zu formen, das mittels Digital Light Synthesis erzeugt wurde. Anders als jegliche traditionelle Fertigungstechnologie ermöglicht die Digital Light Synthesis adidas, exakt auf die Bedürfnisse eines jeden Athleten hinsichtlich Bewegung, Dämpfung, Stabilität und Komfort einzugehen, und das mit nur einer einzigen Komponente: der Zwischensohle. Carbons einzigartige Palette an programmierbaren Harzen bietet eine beispiellose Performance im Hinblick auf die Elastizität und Langlebigkeit des Materials. 5.000 Paar Schuhe des Futurecraft 4D werden im Herbst/Winter 2017 für den allgemeinen Verkauf im Einzelhandel zur Verfügung stehen. Eine Erweiterung des Angebots ist für die kommenden Saisons geplant.

Die Digital Light Synthesis wurde von Carbon, einem in Silicon Valley ansässigen Tech-Unternehmen entwickelt, das sich zum Ziel gesetzt hat, die Produktentwicklung durch Hardware, Software und Molekularwissenschaft zu revolutionieren. Dieser neue Fertigungsansatz ermöglicht den adidas Designern, Sportwissenschaftlern und Ingenieuren, die komplexesten Designvorstellungen in physische Realität umzusetzen. Darüber hinaus ermöglicht dieser Ansatz, die Defizite konventioneller additiver Fertigungsmethoden (z. B. 3D-Druck) zu eliminieren - wie etwa geringe Produktionsgeschwindigkeit und -skalierung, schlechte Oberflächenqualität sowie Farb- und Materialbeschränkungen. Ohne diese Grenzen ist adidas nun in der Lage, den Konsumenten die besten und innovativsten Produkte schneller als je zuvor zur Verfügung zu stellen.

Mit Futurecraft hat adidas bereits 2014 begonnen, additive Fertigungsmethoden zu erforschen, die die Art der Produktentwicklung verändern können. Ein Jahr später wurde der Futurecraft 3D Runner vorgestellt, der erste 3D-gedruckte Performance-Schuh der Marke. Heute hat adidas zusammen mit Carbon die additive Fertigung transformiert und den Weg für die Skalierung und Produktion im großen Stil mittels der Digital Light Synthesis geebnet. Darüber hinaus wird adidas mit Carbon an der Entwicklung neuer Materialien und Maschinen für künftige Innovationen arbeiten. Die Digital Light Synthesis wird integraler Teil von SPEEDFACTORY, mit der Konsumenten maßgeschneiderte Performance-Produkte erhalten werden - unabhängig von Zeit und Ort und zugeschnitten auf ihre individuellen physiologischen Daten.


Dr. Joseph DeSimone, Mitgründer und CEO:
"Neue Technologien haben mittlerweile zu Verbesserungen in fast allen Aspekten unseres Lebens geführt. Dennoch befolgt der Fertigungsprozess seit Urzeiten dieselben vier Schritte, die den Produktentwicklungsprozess ausmachen - Design, Prototyp, Werkzeug und Fertigung. Carbon hat das geändert, wir haben den Zyklus unterbrochen und den direkten Weg vom Design zur Fertigung geschaffen. Wir befähigen Ingenieure und Designer dazu, vorher unausführbare Designs zu entwickeln und ermöglichen Unternehmen, ihr Angebot weiterzuentwickeln. Futurecraft 4D ist der Beweis. Unsere Partnerschaft mit adidas wird nachhaltig belegen, dass die digitale Revolution den globalen Fertigungssektor erreicht und damit die Art, wie physikalische Güter entwickelt, konstruiert, hergestellt und geliefert werden, verändert hat."

Mehr Informationen finden Sie unter http://adidas.com/futurecraft. Weitere Informationen zu Carbon finden Sie auf: http://www.carbon3d.com.
PSI
Meistgelesene News
Weniger Mikroplastik dank neuem biologisch abbaubarem Fleece-Stoff Meldung lesen
Gerry Weber gründet digitalen Think Tank Meldung lesen
Weltweit erster Virtual-Reality-Raum für die Kollektionsabstimmung Meldung lesen
House of Textile in Eindhoven Meldung lesen
Verabschiedung von Fachwirten an der LDT Nagold Meldung lesen
Einfach genial: Neue Erfindungen auf der PSI 2018 Meldung lesen
Hyosung kooperiert mit Bossa bei der Einführung der neuen Xplay Kollektion Meldung lesen
A+A 2017 setzt neue Maßstäbe für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz Meldung lesen
Messe Frankfurt intensiviert Textil-Engagement in Afrika Meldung lesen
Madeira erweitert seine FROSTED MATT Kollektion Meldung lesen
Mehr als gut aussehen: Nachhaltige Mode zunehmend gefragt Meldung lesen
„Bee attentive“ – Textilstudentin gewinnt Design Automotive Award Meldung lesen
Smarte Textilien – Chancen und Herausforderungen Meldung lesen
Invista verkauft Apparel & Advanced Textiles Meldung lesen
SALTEX am 12. und 13. September im Dornbirner Messequartier Meldung lesen
Performance Days: Umzug in die Hallen der Messe München steht bevor Meldung lesen
Anja Merker übernimmt Geschäftsführung von „Textil vernetzt“ Meldung lesen
Neue Generation strapazierfähiger Textillösungen auf Pflanzenbasis Meldung lesen
Exklusiver Messeauftakt: Zweites PSI Product Preview Event vernetzt Meldung lesen
Weitere News >


Inhalte


News
Newsletter
Unternehmen/Marken
Veranstaltungen
Jobs

Rechtliche Informationen


Impressum
Datenschutz
AGB

Kontakt & Service


Mediadaten
Kontakt
F.A.Q.
Copyright © 2008 - 2017 ftt-online.net