Messe Frankfurt
PSI
ftt - Newsletter
Veranstaltungen
Heimtextil 2022
11.01.2022 - 14.01.2022
Meldung lesen
PSI
26.04.2022 - 28.04.2022
Meldung lesen
Weitere Veranstaltungen >
Demandware ermöglicht Marc O’Polo grenzenlosen Handel
Zur Auswahl zurückkehren News  Drucken 
Cloudplattform von Demandware versetzt Premium-Lifestyle-Brand in die Lage, Markenerlebnisse über unterschiedliche Vertriebskanäle, Geräte und Regionen anzubieten

Demandware® Inc. (NYSE: DWRE), der branchenführende Anbieter cloudbasierter Enterprise-E-Commerce-Lösungen, meldete heute, dass Marc O'Polo seine digitalen Handelsaktivitäten auf die Demandware Commerce Cloud umgestellt hat. Die Premium-Lifestyle-Marke hat mithilfe der Demandware-Plattform binnen acht Monaten sieben europäische E-Commerce-Websites in der jeweiligen Landessprache gelauncht. Die Seiten für Belgien, Deutschland, Frankreich, die Niederlande, Österreich, Schweden und die Schweiz zeichnen sich durch ein responsives Design aus und bieten auf allen Geräten ein einheitliches, vertriebskanalübergreifendes Shopping-Erlebnis.

Marc O'Polo wurde 1967 in Schweden gegründet und erzielt mittlerweile Umsatzerlöse von rund 450 Millionen Euro im Jahr. Die Kollektionen des Unternehmens sind derzeit in mehr als 30 Ländern weltweit erhältlich. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Deutschland, und Marc O'Polo ist bestrebt, die führende Premiummarke für moderne Freizeitkleidung zu werden.

Marc O’Polo entschied sich für Demandware, da es eine flexible, skalierbare Plattform benötigte, um seine internationalen Expansionspläne besser verwirklichen zu können. Mit Demandware verfügt Marc O'Polo über eine robuste, stets aktuelle Plattform, die Geschwindigkeit und Flexibilität bietet. Somit kann das Unternehmen das Kundenerlebnis kontinuierlich verbessern, um mit den Anforderungen seiner Kunden auf allen Kanälen, Geräten und in allen Regionen Schritt zu halten.

„Demandware bildet das digitale Rückgrat, mit dem wir unsere vertriebskanalübergreifende Commerce-Strategie in mehreren Ländern umsetzen“, sagte Felix Kreyer, Managing Director Retail bei Marc O’Polo. „Wir waren beeindruckt von der hohen Flexibilität der Demandware-Lösung. Damit können wir schneller reagieren und uns den wechselnden Anforderungen unserer Kunden schnell und problemlos anpassen. Wir sind sicher, dass Demandware uns im Rahmen der Weiterentwicklung unserer Marke dabei helfen wird, stets ein innovatives Shopping-Erlebnis anzubieten – wo und wie auch immer unsere Kunden es sich wünschen.“

Die neuen auf Demandware eröffneten Webseiten von Marc O'Polo bieten verschiedene neue Funktionen, die das Wachstum unterstützen sollen. Dazu gehört beispielsweise die Möglichkeit, durch spezielle Looks zu browsen, die auf Kombinationen von Produkten beruhen und als ganzes Outfit erworben werden können.

„Marc O'Polo ist eine progressive Marke mit einer langen Tradition in puncto Kreativität und Innovation“, so Jeff Barnett, Chief Operating Officer bei Demandware. „Mit Demandware hat das Unternehmen nun eine solide Grundlage für seinen digitalen Handel, die vielfältige Merchandising-Funktionen umfasst, um ein erstklassiges, innovatives Kundenerlebnis zu ermöglichen. Hinzu kommt eine flexible und skalierbare Cloud-Infrastruktur, um mit dem weiteren Wachstum Schritt zu halten. Wir freuen uns über die Zusammenarbeit und wir werden den künftigen Erfolg des Unternehmens nach Kräften unterstützen.“

Über Marc O’Polo

Marc O'Polo wurde 1967 gegründet und ist heute eine der weltweit führenden Marken für Freizeitbekleidung im Premiumsektor. Die Welt von Marc O'Polo umfasst die Kollektionen Marc O'Polo Modern Casual und Marc O’Polo Pure, Marc O’Polo Denim, Marc O’Polo Mr. und Marc O'Polo Shoes & Accessories, die Lizenzkollektionen Marc O'Polo Beachwear, Bodywear Eyewear, Home, Junior und Legwear.

Der Firmensitz von Marc O'Polo befindet sich in Stephanskirchen, südlich von München. Von dort aus werden rund 2.785 Geschäfte und internationale Einzelhandelspartner beliefert. Derzeit hat Marc O'Polo 110 eigene Geschäfte, 165 Franchise-Stores, 1.190 Einzelhandelspartner sowie 1.320 Multimarken-Geschäfte. Marc O'Polo ist in rund 30 Ländern weltweit erhältlich, darunter Deutschland, Österreich, die Schweiz, die Niederlande, Belgien, Schweden, Finnland, Dänemark, Norwegen, Irland und Frankreich sowie Russland, China, Polen und diverse osteuropäische Länder. Darüber hinaus sind die Kollektionen von Marc O'Polo auch in eigenen Online-Shops in Deutschland, Österreich, Belgien, Frankreich, der Schweiz, Schweden und den Niederlanden erhältlich unter: http://www.marc-o-polo.com

Über Demandware

Demandware, eines der führenden E-Commerce-Unternehmen, ermöglicht erfolgsorientierten Markenherstellern und Händlern, sich schneller an den sich stetig verändernden Handel anzupassen und damit schneller zu wachsen und erfolgreicher zu werden. Die cloudbasierte Enterprise-E-Commerce-Plattform von Demandware reduziert Kosten und vereinfacht den weltweiten Betrieb über alle Kanäle. So ermöglicht sie dem Handel, sich schnell und agil an den neuen Möglichkeiten des Markts zu orientieren und kontinuierlich den Erwartungen der Endkunden zu entsprechen. Weitere Informationen über Demandware finden Sie unter http://www.demandware.de.

PSI
Meistgelesene News
Neue Verantwortlichkeiten bei Texpertise Network Meldung lesen
IX HOMEOF.FASHION 21 verlängert Meldung lesen
know your stuff: Mit Transparenz nachhaltig Vertrauen schaffen Meldung lesen
Wechsel in den Organen des STFI vollendet Meldung lesen
Kleider-Recycling Meldung lesen
R-Vital Multivitamin-Unterwäsche aus der Schweiz Meldung lesen
Hybride Veranstaltung: PERFORMANCE DAYS 2021 Meldung lesen
A+A 2021: Safety First – Wichtiger denn je Meldung lesen
Cordura: Kollaborationen für neue Woman Workwear Meldung lesen
HeiQ AeoniQ-Garns sollen die Textilindustrie verändern Meldung lesen
Intex auf Youtube Meldung lesen
Rökona mit „Focus Open Gold Award 2021“ ausgezeichnet Meldung lesen
Madeira Garnfabrik forciert nachhaltige Entwicklung Meldung lesen
Wie die Baumwolltextil-Branche endlich wirklich fair werden kann Meldung lesen
Gestörte Lieferketten und sinkende Margen bremsen das Wachstum Meldung lesen
Äußere Einflüsse behindern den Aufschwung im Oktober Meldung lesen
Livinguard: Technologie getestet und gegen COVID-Delta-Variante wirksam Meldung lesen
Start-up yoona.ai und Gerry-Weber starten nachhaltiges Zukunftsprojekt Meldung lesen
Bültel realisiert mit Trend Micro ein weltweites Sicherheitskonzept Meldung lesen
Weitere News >


Inhalte


News
Newsletter
Veranstaltungen

Rechtliche Informationen


Impressum
Datenschutz
AGB

Kontakt & Service


Mediadaten
Kontakt
F.A.Q.
Copyright © 2008 - 2021 ftt-online.net